Musikalisches Kabarettduo vor 200 Zuhörern

„Döhlen, lasst uns zusammen grölen“

Christoph Gerl und Boris Raderschatt (v. l.) überzeugten ihr Publikum auch mit Schlagern aus den 20er- und 40er-Jahren. - Foto: jb

Döhlen - Mit der Liedzeile „1,2,3,4 Döhlen, lasst uns zusammen grölen“ erfreute das musikalische Kabarettduo „Pirsch und Balz“ am Freitagabend die mehr als 200 Zuschauer auf dem Hof Hillen in Döhlen. Damit spielten Moderator und Sänger Boris Raderschatt sowie Pianist Christoph Gerl auf die „1 234-Jahrfeier“ des Dorfes im August an.

Die beiden hatten aber auch Klassiker wie „Mein kleiner grüner Kaktus“ und „Ich brech die Herzen der stolzesten Frau’n“ im Gepäck. Mit ihrem Bühnenprogramm kehrten sie zurück in die Zeit der 1920er- bis 1940er-Jahre. Dabei schlüpfte Raderschatt in die Rolle des Charmeurs und Frauenhelden, auch optisch gesehen im Stresemann.

Der Künstler zog viele Register, um der guten Stimmung den letzten Kick zu geben. Er bezog das Publikum mit ein und stimmte das Stück „O Donna Clara“ mit den Zuhörern an. Mit charmanter und gekonnter Gestik mimte er auch Zarah Leander und Heinz Rühmann, womit er die Gäste vollkommen auf seine Seite bekam.

Gerl heizte Raderschatt musikalisch an und brachte sich hin und wieder auch mit Gesang ein. Die Zuhörer fühlten sich gut unterhalten, was dem Duo am Ende viel Applaus, Sympathie und den Wunsch nach weiteren Zugaben nach ihrer zweistündigen Show einbrachte.

jb

Mehr zum Thema:

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

„Euronics-XXL“ zieht in Wildeshauser „Telepoint“-Immobilie

„Euronics-XXL“ zieht in Wildeshauser „Telepoint“-Immobilie

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Vier auf einen Streich

Vier auf einen Streich

Kommentare