„Viel Engagement und Herzblut“

Bahn übergibt Stellwerk feierlich

+
Bente Juhle und Kerstin Stölken vom Monumentendienst bekommen den Schlüssel von Michael Becker (DB Netz AG, von links) überreicht. 

Ahlhorn - Das für 320. 000 Euro grundlegend sanierte alte Stellwerk „As“ an der Vechtaer Straße in Ahlhorn wurde am Freitag offiziell an den Monumentendienst aus Cloppenburg übergeben, der das Gebäude für Büros nutzen will. Im Gasthaus „Alte Post“ in Ahlhorn hatten sich dazu viele Beteiligte und Verantwortliche zum Beispiel von der Deutschen Bahn, dem Trägerverein und der Kreisverwaltung eingefunden, die das Projekt während der dreijährigen Planungs- und Bauphase begleitet hatten.

„Bei trübem Wetter ist es ein sonniges Ereignis, zu dem wir heute zusammengekommen sind“, sagte Landrat Carsten Harings. „Die gesamte Politik im Landkreis Oldenburg teilte die Entscheidung, das seltene Gebäude zu erhalten und setzte alles daran, ein Konzept dafür zu finden. Viel Engagement und Herzblut ist seitdem in das Projekt geflossen“, betonte Harings.

Dagmar von Reitzenstein, Referentin im Landes-Kulturministerium, würdigte die Bauarbeiten. Vor allem betonte sie, dass es letztlich der Deutschen Bahn Netz AG, vertreten durch Michael Becker, zu verdanken war, dass das Gebäude restauriert wurde. Es war vom Abriss bedroht, da es durch Vandalismus und Zerstörung heruntergekommen war. „Ein Denkmal ohne Nutzen ist dem Verfall ausgeliefert. Doch die Ahlhorner und insbesondere die Gemeinde Großenkneten und der Landkreis Oldenburg profitieren nun davon, dass das Haus mit dem Monumentendienst mit Leben gefüllt wird“, machte Reitzenstein deutlich.

Einer der Väter des Erfolgs ist auch Peter Nieslony, Geschäftsführer des Trägervereins. Er machte deutlich, dass viele Hürden zu überwinden waren, um das Konzept umsetzen zu können. 

jb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Montag

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Montag

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Autos der Zukunft: So könnten sie aussehen

Autos der Zukunft: So könnten sie aussehen

Schiff für ersten Atommüll-Transport unterwegs

Schiff für ersten Atommüll-Transport unterwegs

Meistgelesene Artikel

Junger Radfahrer stirbt nach Kollision mit Auto

Junger Radfahrer stirbt nach Kollision mit Auto

Kapitäninnen verlassen das St.-Peter-Schulschiff

Kapitäninnen verlassen das St.-Peter-Schulschiff

Trickdiebe kommen mit Blumenstrauß

Trickdiebe kommen mit Blumenstrauß

Polizei warnt vor Betrügern am Telefon

Polizei warnt vor Betrügern am Telefon

Kommentare