Unfall zwischen Hatten und Hude

Auto überschlägt sich neben A28 - Vater und Tochter schwer verletzt

+
Das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. 

Hatten/Hude - Ein Autounfall mit zwei Schwerverletzten hat sich am Sonntag gegen 19.25 Uhr auf der A28 zwischen den Ausfahrten Hatten und Hude ereignet. 

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 50-jähriger BMW-Fahrer aus Nordhorn in Richtung Bremen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto brach durch Büsche, überschlug sich und blieb schließlich im Grünstreifen auf dem Dach liegen.

Die beiden Insassen mussten durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Altmoorhausen befreit werden. Sowohl der 50-Jährige als auch seine 22-jährige Mitfahrerin kamen mit schweren Verletzungen in eine Oldenburger Klinik. Es entstand ein Schaden von rund 32.000 Euro. 

Das Auto lag hinter Strauchwerk und war von der Fahrbahn nicht zu sehen. Weil das Fahrzeug aber über eine Direkt-Verbindung zur Notrufzentrale des Herstellers verfügte, konnten die Rettungsmaßnahmen gezielt gesteuert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Meistgelesene Artikel

Thorsten Graf: Kinderkönig von 1985 ist die neue Gildemajestät

Thorsten Graf: Kinderkönig von 1985 ist die neue Gildemajestät

„Wenn man sich liebt, dann macht man das gerne“

„Wenn man sich liebt, dann macht man das gerne“

2.876 Schwarzröcke marschieren aus: Kompanie Westertor mit mehr als 1.000 Mann

2.876 Schwarzröcke marschieren aus: Kompanie Westertor mit mehr als 1.000 Mann

„Schön, wenn man der Stadt etwas zurückgeben kann“

„Schön, wenn man der Stadt etwas zurückgeben kann“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.