Auto brennt an A 29 aus – Fahrer unverletzt

Das Auto eines 56-Jährigen aus Wittmund ist am Montag gegen 17.10 Uhr an der A 29 ausgebrannt. Der Fahrer hatte laut Polizei zuvor einen Leistungsverlust des Motors bemerkt und den Wagen auf die Ausfahrt Großenkneten gelenkt.

Nachdem er das Fahrzeug verlassen hatte, breiteten sich Flammen aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr Wardenburg stand das Auto bereits in Vollbrand. Unter Atemschutz begannen die 25 Ehrenamtlichen mit der Bekämpfung des Feuers und mussten einen Flächenbrand verhindern. Denn durch die starke Hitzeentwicklung hatten die Flammen etwa 30 Quadratmeter des angrenzenden Grünstreifens erfasst. 

Ein Hilfeleistungs-und ein Tanklöschfahrzeug stellten die Wasserversorgung sicher. Gegen 18 Uhr übergab die Feuerwehr die Einsatzstelle an die Polizei. Während der Lösch-, Bergungs- und Reinigungsarbeiten sperrten die Beamten die Ausfahrt der Anschlussstelle in Richtung Osnabrück für etwa eine Stunde. Es entstand ein Schaden von 30 000 Euro am ausgebrannten Auto und der Fahrbahndecke. - Foto: Feuerwehr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Stock-Car-Rennen in Martfeld

Stock-Car-Rennen in Martfeld

Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Meistgelesene Artikel

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

„Oberstes Gebot ist stets das Treffen auf Augenhöhe“

„Oberstes Gebot ist stets das Treffen auf Augenhöhe“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Kommentare