30.000 Euro Schaden 

Auto brennt auf A29

Ein Auto stand auf der A29 in Flammen. 
+
Ein Auto stand auf der A29 in Flammen. 

Großenkneten - Ein Gesamtschaden von rund 30.000 Euro entstand am Montagnachmittag durch einen Autobrand in Großenkneten. 

Gegen 17. 10 Uhr befuhr ein 56 Jahre alter Mann aus Wittmund mit seinem Auto die Autobahn 29 in Richtung Osnabrück. Kurz vor der Anschlussstelle Großenkneten bemerkte er einen Leistungsverlust des Motors und lenkte seinen Wagen in die Ausfahrt der Anschlusstelle Großenkneten auf den dortigen Seitenstreifen, berichtet die Polizei am Dienstag. 

Nachdem der 56-Jährige seinen Pkw verlassen hatte, begann das Auto zu brennen. Beim Eintreffen der Feuerwehr Wardenburg stand das Auto bereits in Vollbrand. Unter Atemschutz begannen die 25 Ehrenamtlichen mit der Bekämpfung des Feuers und mussten einen Flächenbrand verhindern. Denn durch die starke Hitzeentwicklung hatten die Flammen etwa 30 Quadratmeter des angrenzenden Grünstreifens erfasst.

Ein Hilfeleistungs-und ein Tanklöschfahrzeug stellten die Wasserversorgung sicher. Gegen 18 Uhr übergab die Feuerwehr die Einsatzstelle an die Polizei. Während der Lösch-, Bergungs- und Reinigungsarbeiten wurde die Ausfahrt der Anschlussstelle in Richtung Osnabrück für rund eine Stunde gesperrt. 

Da auch die Fahrbahndecke beschädigt wurde, schätz die Polizei den Schaden auf rund 30.000 Euro. 

jom/bor

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Diese Zehn Regeln gelten fürs Homeoffice

Diese Zehn Regeln gelten fürs Homeoffice

Wandern durch Värmland auf dem Fryksdalsleden

Wandern durch Värmland auf dem Fryksdalsleden

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Oldenburg: 164 Personen in Quarantäne

Coronavirus im Landkreis Oldenburg: 164 Personen in Quarantäne

Corona: Eine Person ist schon wieder gesund

Corona: Eine Person ist schon wieder gesund

Johanneum rüstet weiter auf

Johanneum rüstet weiter auf

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

Kommentare