„Belly“-Wagen vor Ort

Artisten „überwintern“ auch im Mai

+
Ein Anhänger des Zirkus „Belly“ steht auf einem Gelände in Sage. Eigentlich sollten die Wagen schon Ende vergangenen Monats verschwunden sein. 

Sage - Kreuz und quer stehen Zirkusanhänger und Wohnwagen auf dem Gelände einer ehemaligen Werkstatt in Sage (Gemeinde Großenkneten). Der Zirkus „Belly“ hat auf dem Areal an der Sager Straße seit September 2017 sein Winterquartier aufgeschlagen.

Die kalte Jahreszeit ist allerdings schon eine Weile vorbei. Dementsprechend ist auch die Genehmigung des Landkreises Oldenburg zum Verbleib auf dem Gelände zum 30. April ausgelaufen. Da sich der Zirkus aber auch aktuell noch dort befindet, wurde der Grundstückseigentümer vom Landkreis bezüglich einer fehlenden baurechtlichen Genehmigung angeschrieben. Das Ergebnis bleibt abzuwarten. Das teilte die Gemeinde Großenkneten mit.

Zusätzliche Brisanz erfährt das „Winterquartier“ durch einen Hundebiss, der sich am Pfingstsonntag zugetragen haben soll. Ein Mann Anfang 50 soll gegen 15.30 Uhr auf oder in der Nähe des Geländes angegriffen und verletzt worden sein. Eine entsprechende Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung liegt der Polizei vor, die den Vorgang an die Staatsanwaltschaft Oldenburg weitergeleitet hat. Nähere Infos zu dem Vorfall wollten die Beamten mit Verweis auf die Zuständigkeit der Staatsanwaltschaft nicht geben. Dort ist der Vorgang allerdings noch nicht angekommen.

Zurück nach Sage: Ein kleines, gelbes Schild an einer Ecke des Areals warnt vor Hunden. Auch ein Betretungsverbot wird ausgesprochen. Problematisch ist allerdings, dass die Mitglieder des Sager Tennisvereins ein Überwegungsrecht haben. Sie müssen auf das Gelände, um zu ihren dahinter liegenden Plätzen zu kommen.

Ein Anwohner äußerte in der Einwohnerfragestunde im Kneter Infrastrukturausschuss am Donnerstag Bedenken wegen des Hundebisses. Schließlich würden auch Kinder und Jugendliche das Areal überqueren, um zum Tennisspielen zu kommen. Konkrete Vorfälle mit den Mädchen und Jungen sind allerdings nicht bekannt.

Der Landkreis wird von der Polizei bei Hundebissen informiert. Ob dieser den Halter hinsichtlich der Eignung überprüfen wird, war am Freitagnachmittag nicht in Erfahrung zu bringen. 

bor

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jugend-Challenge in Verden

Jugend-Challenge in Verden

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

SCT-Ball in Twistringen

SCT-Ball in Twistringen

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr stellt sich auf neue Einsatzlagen ein

Feuerwehr stellt sich auf neue Einsatzlagen ein

84-Jährige rauscht rückwärts in Wand eines Getränkemarkts

84-Jährige rauscht rückwärts in Wand eines Getränkemarkts

Harmonie im Wildeshauser Finanzausschuss endet beim Schultausch

Harmonie im Wildeshauser Finanzausschuss endet beim Schultausch

Schwächeanfall am Steuer: Kehrmaschine kommt von A1 ab

Schwächeanfall am Steuer: Kehrmaschine kommt von A1 ab

Kommentare