Unfallverursacher besitzt keinen Führerschein

26-Jähriger kracht mit 1,21 Promille in Sage in einen Zaun

+
Zaun und Auto wurden durch den Unfall in Sage immens in Mitleidenschaft gezogen.

Sage - Mit 1,21 Promille hat ein 26-jähriger Autofahrer aus der Gemeinde Großenkneten am Sonntag um 0.35 Uhr einen Unfall in Sage verursacht.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann auf der Garreler Straße unterwegs und wollte nach links auf die Sager Straße abbiegen. Dabei kam er mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn ab, beschädigte ein Verkehrszeichen und einen Zaun. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte die Polizei die Alkoholbeeinflussung fest und ordnete eine Blutprobe an. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Einen Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen. Denn der 26-Jährige besitzt keinen. Der Gesamtschaden wird auf etwa 1 000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten

Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Meistgelesene Artikel

„Wenn man sich liebt, dann macht man das gerne“

„Wenn man sich liebt, dann macht man das gerne“

„Schön, wenn man der Stadt etwas zurückgeben kann“

„Schön, wenn man der Stadt etwas zurückgeben kann“

Neuer Bürgerschützenkönig: Jan Windhorst lässt das III. Rott erneut jubeln

Neuer Bürgerschützenkönig: Jan Windhorst lässt das III. Rott erneut jubeln

Schlimmer Vorwurf beim Gildefest: Maulwürfe auf der Burgwiese ausgesetzt

Schlimmer Vorwurf beim Gildefest: Maulwürfe auf der Burgwiese ausgesetzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.