Wenn der Norddeutsche Rundfunk am Donnerstag kommt, werden viele Helfer gebraucht

Große Herausforderung für Bürger der Stadt

+
Sind bereits auf Zack: Wolfgang Sasse (l.) und Matthias Ruhle.

Wildeshausen - Ist Wildeshausen eine Stadt auf Zack? Diese Frage stellt am kommenden Donnerstag, 9. August, der Norddeutsche Rundfunk im Rahmen seiner Sommertour durch zehn Städte in Norddeutschland. Den ganzen Tag wird der Sender über die Kreisstadt berichten.

Sowohl Geschichte als auch Sehenswürdigkeiten werden beleuchtet. Allerdings sollten die Bürger der Stadt auch eine Aufgabe erfüllen, die in der Regel eine große Zahl aktiver Bürger erfordert.

„Da müssen wir ganz schön Gas geben“, sagt Wolfgang Sasse, stellvertretender Bürgermeister der Stadt und Ansprechpartner für die Aktion. Um 7.40 Uhr erhält er in der extra dafür eingerichteten Aktionszentrale im Stadthaus (Sitzungssaal) einen Anruf vom Sender, in dem ihm eine Aufgabe für die Stadt übermittelt wird. Schon im Vorfeld hat Sasse zusammen mit Matthias Ruhle aus der Verwaltung daran gearbeitet, Netzwerke zu knüpfen. Wenn die Aufgabe bekannt ist, dann müssen möglichst viele Menschen aktiviert werden. „Gar nicht so leicht an einem gewöhnlichen Werktag in den Ferien“, weiß Sasse. Er setzt auf die Sportvereine, den Handels- und Gewerbeverein sowie den Verkehrsverein. „Dort sind hervorragende Leute mit Fachkompetenz“, sagt er. Mit deren Hilfe müsse es gelingen, viele Bürger aus Wildeshausen und dem Umland zu motivieren. In Alfeld kamen beispielsweise am Donnerstag 204 Menschen mit Schlafkleidung zur NDR-Bühne.

Der Sender baut seine Bühne ab Mittag auf dem Marktplatz auf. Um 15.20 Uhr gibt es den letzten Aufruf von der Show-Bühne, an der Aktion teilzunehmen. Ab 17 Uhr wird dann live übertragen. Dann sollten die Bürger spätestens vor Ort sein, um eine erfolgreiche Teilnahme der Stadt zu ermöglichen. Spätestens ab 18.30 Uhr ist geplant, zu verkünden, ob Wildeshausen eine Stadt auf Zack ist. „Für die Stadt ist das eine tolle Möglichkeit zur Eigenwerbung“, sagt Sasse. Ab 19 Uhr startet dann die Ü40-Sommer-Party für alle bis 23 Uhr auf dem Marktplatz. · dr

Das könnte Sie auch interessieren

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Wardenburg: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Schwerer Unfall in Wardenburg: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Marko Bahr: „Die Freiheit verteidigen“

Marko Bahr: „Die Freiheit verteidigen“

Barbara Otte-Kinast: „Niedersachsen ist kein Streichelzoo“

Barbara Otte-Kinast: „Niedersachsen ist kein Streichelzoo“

Landtagswahl: Acht Fragen an Niels-Christian Heins

Landtagswahl: Acht Fragen an Niels-Christian Heins

Kommentare