Nun müssen die Aktiven nur noch einen passenden Ort für Plakette und Urkunden finden / Klönabend im Püttenhus

Das „Gold“ ist zu Hause

Wo die Plakette ihren Platz finden wird, steht noch nicht fest. Walter Ulrich, Eckehard Hautau, Gunter Oltmann, Jörn Franke und Allert Mennen (v.l.) freuen sich aber, dass sie jetzt in Dötlingen ist.

Dötlingen - (ts) · Das Gold ist endlich zu Hause: Viereinhalb Monate nach der Bekanntgabe, dass Dötlingen im Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ zu den Siegern gehört, konnten die Dötlinger am Freitag in Berlin ihre Auszeichnung entgegennehmen. Nach der Rückkehr aus der Hauptstadt am Sonntag stellt sich nun die Frage: Was geschieht mit der Goldplakette und der Urkunde?

„Wir sind momentan noch am Rätseln, wo wir sie am besten präsentieren“, berichtete gestern Eckehard Hautau aus dem Kreis der Aktiven, der damals die Bereisungen der Kommissionen auf Kreis-, Landes- und Bundesebene organisiert hatte. Gesucht wird ein öffentliches Gebäude innerhalb des Ortes Dötlingen, wo die Plakette mit dem Schriftzug des Wettbewerbs und der kleinen Goldverzierung gezeigt werden kann und gleichzeitig geschützt ist. „Nicht, dass sie uns noch gestohlen wird“, so Hautau. Schließlich hat der Preis für den Ort einen hohen symbolischen Wert.

Ausgestellt werden sollen auch die drei Urkunden, die Dötlingen im Rahmen des Wettbewerbs gesammelt hat. „Eine Möglichkeit wäre, sie hinter Glas im Heuerhaus zu zeigen. Aber auch da überlegen wir noch“, teilte Hautau mit, der gestern noch von der Abschlussveranstaltung in Berlin schwärmte. „Das war eine ganz tolle Stimmung dort“, sagte er. „Auch wenn es beim anschließenden Dorffest mit den rund 3 000 Gästen etwas chaotisch wurde.“

Genau wie Frank Poppe, der ebenfalls zu den rund 50 Dötlingern gehörte, die mit dem Bus in die Hauptstadt gefahren waren, lobte er die gute Organisation der Tour. „Kompliment an Vera und Jörn Franke, die unseren Wochenendtrip geplant haben“, betonte Poppe. Denn neben der Abschlussveranstaltung am Freitag standen noch verschiedene Besichtigungen in Berlin und ein Abendprogramm am Sonnabend an, ehe es am Sonntag wieder zurück in die Heimat ging.

Die Erfahrungen in Berlin und insbesondere die Erlebnisse während der Preisverleihung werden auch beim morgigen Klönabend des Dötlinger Bürger- und Heimatvereins für genügend Gesprächsstoff sorgen. Ab 19.30 Uhr sind alle Interessierten in das Püttenhus eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Federers Zittersieg - Keine "Sunday-Night-Party" für Görges

Federers Zittersieg - Keine "Sunday-Night-Party" für Görges

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Meistgelesene Artikel

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Hunde aus Skandal-Labor erhalten Hilfe: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Hunde aus Skandal-Labor erhalten Hilfe: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Kommentare