Kreislandvolk plant Gratis-Pausensnacks an fast 80 Schulen

Gesundes für Erstklässler

Oldenburg - HUNTLOSEN (ck) · Sie lieben solche Mammut-Aktionen: Nach dem gesunden Gratis-Frühstück für alle 5 800 Grundschüler im Landkreis Oldenburg vor eineinhalb Jahren verteilen die Mitglieder des Kreislandvolk- und des Kreislandfrauenverbands nun 3 500 Brot-Boxen samt wertvoller Pausensnack-Zutaten an alle Erstklässler in Oldenburg und Delmenhorst sowie auf dem gesamten Kreisgebiet.

„Insgesamt beliefern wir knapp 80 Schulen“, schilderte Bernhard Wolff als Geschäftsführer des Kreislandvolkverbands gestern Abend während der Vorstellung des Projekts. „Besonders hoffen wir, bei den Kindern und Eltern damit einen Nachhaltigkeitseffekt zu erreichen, weil ein gutes Frühstück die Lern- und Leistungsfähigkeit fördert. Und uns war wichtig, dass unsere Initiative für die Schüler nicht mit Ausgaben verbunden ist.“

Und so kommen die Materialkosten von geschätzten 12 000 Euro für Brotdosen, je einen Apfel, ein Milchpäckchen und ein Brötchen sowie ein Tisch-Set und Info-Broschüre durch Sponsoren wie die Volks- und Raiffeisenbanken, die Famila-Märkte, die Nordmilch- und die Ammerland-Molkerei sowie weitere Geldgeber und aus der Verbandskasse zusammen. „Den personellen Aufwand können wir allerdings nicht beziffern“, unterstrich Wolff. Etwa 200 Helfer aus Reihen der Landfrauen und des Landvolks stürzen sich also am Freitag, 1. Oktober, ins Getümmel und verteilen in den ersten Klassen Boxen, Lebensmittel und Sets.

„Mit der Aktion wollen wir mehr Aufklärungsarbeit für eine gesunde Ernährung leisten“, verdeutlichte Kreislandvolkverbands-Vorsitzender Jürgen Seeger. „Deshalb kam auch die Idee auf, die Nähe zu den Schulen in den Städten zu suchen.“ Sie bekommen ebenfalls den neuen kindgerechten Lehrfilm „Zum Reinbeißen – der Weg vom Korn zum Brot“, den das Kreislandvolk in Auftrag gegeben hatte (wir berichteten). „Einige Lehrer zeigen den gelungenen Beitrag bereits im Unterricht“, freut sich der Kreislandwirt.

Nach Ansicht von Karin Bellers, Vorsitzende des Kreislandvolkverbands, kann die Erziehung zu einer vollwertigen Ernährung nicht früh genug beginnen: „Erst, wenn ein volkswirtschaftlicher Schaden entsteht, wird den Menschen bewusst, welche Kosten ein falscher Lebensstil verursacht.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen
Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“
Kind in Wildeshausen angefahren: Fahrer oder Fahrerin flüchtet

Kind in Wildeshausen angefahren: Fahrer oder Fahrerin flüchtet

Kind in Wildeshausen angefahren: Fahrer oder Fahrerin flüchtet
Knapp ein Hektar Wald entfernt

Knapp ein Hektar Wald entfernt

Knapp ein Hektar Wald entfernt

Kommentare