Pilotprojekt „Bewegung und Ernährung“ an der Wildeshauser Realschule

Vom gesunden Essen bis zum Muskeltraining

Frische Zutaten für ein gesundes Frühstück durften sich die Jugendlichen aus der Einkaufskiste „fischen“. ·
+
Frische Zutaten für ein gesundes Frühstück durften sich die Jugendlichen aus der Einkaufskiste „fischen“. ·

Wildeshausen - Von Joachim DeckerZwei Dinge, die zusammengehören wie Topf und Deckel, stehen in dieser Woche in der Wildeshauser Realschule im Mittelpunkt – Bewegung und gesunde Ernährung. Beides wird den Siebt- bis Neuntklässlern an drei Tagen im Rahmen des gleichnamigen Projektes in Praxis und Theorie vermittelt.

Möglich wurde dieses Projekt aufgrund der finanziellen Zuweisung aus dem Spendenlauf, an dem sich auch die Realschule stets beteiligt.

In der Aula ist es Beate Pelz vom Fitnessstudio „INJOYmed“, die den Schülern der verschiedenen Klassen deutlich macht, wie wichtig Bewegung und Sport sind: „Schüler sitzen einfach zu viel. Da ist es überaus wichtig, etwas für die Rücken-und Rumpfmuskulatur zu tun, bevor sie echte Probleme bekommen.“ Muskeltraining sei daher ebenso wichtig wie das tägliche Zähneputzen: „Es ist wie Hygiene für den Körper.“

Die Expertin macht aber auch deutlich, dass eben dieses Training ohne großen Aufwand absolviert werden kann: „Ihr müsst dafür nicht gleich irgendwo hingehen, sondern könnt die einfachen Übungen überall absolvieren.“ Plötzlich fordert sie die Schüler auf, sich einfach einmal hinzustellen und dann 20 Kniebeugen zu machen: „Auch das ist eine einfache und hilfreiche Übung, die helfen kann, den Körper fit zu halten. Wichtig ist dabei, dass mindestens zweimal pro Woche ein vernünftiges Muskeltraining absolviert wird.“

Nicht unbedingt neu war für die Jugendlichen, dass im Falle eines gezielten Trainings mit Gewichten exakt auf die Ausführung geachtet werden muss, um dem Rücken oder anderen Körperpartien nicht zu schaden. „Wer etwas für die Fitness tun will, sollte viele Übungen mit weniger Gewicht absolvieren. Wer jedoch Masse aufbauen will, der muss die Wiederholungen deutlich reduzieren, aber das Gewicht erhöhen“, erklärt Beate Pelz.

Wenig später sind die Schüler in der Turnhalle, um sich mit einem Zirkeltraining zu beschäftigen.

Eine andere Gruppe, die in der Mensa Wichtiges über gesunde Ernährung erfahren hat, geht in die Klasse, um all das in die Tat umzusetzen – ein leckeres Frühstück vorzubereiten. Hier ist Lehrer Marcus Schwoll, der Instruktionen gibt. Gruppenweise werden leckere Salate aus Obst und Gemüse und Joghurt zubereitet, während andere Schüler die passenden Dressings „zaubern“.

„Ich kann mir gut vorstellen, dass das Pilotprojekt ,Bewegung und Ernährung‘ bei uns zu einer festen Einrichtung wird“, erklärt Schwoll. Immerhin bringe es den Schülern sehr viel Wissenswertes.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Frauenhaus derzeit voll belegt

Frauenhaus derzeit voll belegt

Gnadenfrist für Spielhallen

Gnadenfrist für Spielhallen

DRK sagt weitere Fahrten ab

DRK sagt weitere Fahrten ab

Briefmarke wirbt für Wildeshausen

Briefmarke wirbt für Wildeshausen

Kommentare