Großes Chorkonzert mit einer Botschaft: Europa mit einer Stimme voranbringen

Gemeinsamer Gesang als „gutes Zeichen“

Internationales Flair versprühte das Chorkonzert in der Haupt- und Realschule. ·
+
Internationales Flair versprühte das Chorkonzert in der Haupt- und Realschule. ·

Harpstedt - Von Martin SiemerGleich fünf Chöre gaben am Sonntagnachmittag in der Pausenhalle der Haupt- und Realschule Harpstedt Kostproben ihres Könnens. Das Konzert krönte den Besuch des gemischten Chors „A travers chants“ aus der französischen Partnergemeinde Loué, der seit Freitag im Flecken weilte. Rund 100 Besucher ließen sich den musikalischen Reigen nicht entgehen.

Neben den beiden gemischten Chören aus Harpstedt und Loué wirkten der Landfrauenchor Harpstedt-Heiligenrode, die „Ohrwürmer“ und das Jugendensemble „AmaSing“ mit. Teils begleitete das Harpstedter Serenaden-Orchester den Gesang.

Bürgermeister Werner Richter freute sich über den Besuch aus Frankreich. „Dass die Chöre gemeinsam singen, ist ein gutes Zeichen“, sagte er. Richter wünschte sich, dass dies ein Vorbild für die Länder Europas und die dortigen Verantwortlichen sein möge, Europas Einheit mit einer Stimme voranzubringen. Das jetzige Konzert sei einer von vielen Bausteinen in der langen Partnerschaft zwischen den Harpstedtern und Louésern, merkte er an.

Als zweites Stück des deutsch-französischen Konzert hatten Steffen Akkermann, Leiter des Gemischten Chores Harpstedt, und seine französische Chorleiterkollegin Fabienne Gelot den Titel „Only time“ der irischen Sängerin Enya ausgewählt. „Und wer kann sagen, wohin der Weg führt, wohin der Tag fließt? Nur die Zeit“, heißt es in einer Textzeile. Die Harpstedter Sängerinnen und Sänger führt der Weg jedenfalls im kommenden Jahr in die Partnerstadt Loué. Dort soll dann das 45-jährige Bestehen der Partnerschaft zwischen beiden Gemeinden groß gefeiert werden.

Am Sonntagmorgen hatten der Gemischte Chor Harpstedt und die Gäste von „A travers chants“ bereits den Gottesdienst in der Christuskirche musikalisch gestaltet. Die Predigt hielt dort Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke aus der Landeskirche Schaumburg-Lippe. · msi

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Frauenhaus derzeit voll belegt

Frauenhaus derzeit voll belegt

Müll in der Landschaft, E-Scooter bei Unfall zerstört

Müll in der Landschaft, E-Scooter bei Unfall zerstört

DRK sagt weitere Fahrten ab

DRK sagt weitere Fahrten ab

Briefmarke wirbt für Wildeshausen

Briefmarke wirbt für Wildeshausen

Kommentare