Trau-dich-Pfad der Hundeschule „Team-Hund“ bei Tag der offenem Tür offiziell eingeweiht

„Es geht auch ohne Druck“

Ein Trainer hält den Husky fest; die Besitzerin erkundet noch das Areal – doch ihr Hund folgt sogleich.

Dünsen - Von Josephine Pabst· Unter Gleichgesinnten, begleitet von treuen vierbeinigen Gefährten, herrschte am Sonntagnachmittag auf dem Gelände der Hundeschule „Team-Hund“ in Dünsen ein reges Treiben. Voller Stolz wurden die neuesten Fähigkeiten der tierischen Freunde gezeigt. In Gesprächen ging es derweil um „Agility“, „Ability“, Linda Tellington-Jones und selbst gebackene Leckerlis.

Das Schild am Eingang der Schule verkündete: „Es geht auch ohne Druck.“ Was damit gemeint ist, verdeutlichte Leiterin Ingrid Dräger wissbegierigen Hundehaltern, umringt von neugierigen Vierbeinern: „Das Problem ist immer das andere Ende der Leine. Natürlich muss man dem Hund Grenzen setzen, aber das geht auch durch bestimmte Körperhaltungen und die Stimme.“ Das Ziel der Ausbildung, gewissermaßen „die hohe Schule der Erziehung“, sei die Unterordnung des Hundes in Perfektion.

Verschiedene Parcours ermöglichten es den Besuchern, das Gleichgewicht, die Muskeln, den Gehorsam und auch die Beweglichkeit ihrer Vierbeiner zu trainieren. Dabei waren nicht nur „Schüler“ eingeladen, sich den unterschiedlichen Aufgaben zu stellen, sondern neue Gesichter ebenfalls willkommen.

„Wir möchten Hundebesitzern die Gelegenheit bieten, sich unsere Schule einmal genau anzuschauen und die Übungen auszuprobieren“, so Ingrid Dräger. „Alter und Rasse der Hunde spielen keine Rolle. Senioren können genauso viel lernen wie Welpen.“ Neu eingeweiht wurde der so genannte „Trau-dich-Pfad“, bei dem die Hunde über verschiedene Untergründe geführt wurden. „Es ist immer auch ein Training des Kopfes“, sagte Ute Swaczina. „Und zugleich eine Probe des Vertrauens zwischen Hund und Herrchen.“

Höhepunkt des Schnuppertages war ein Rennen. „Die Hunde werden dabei nicht gegeneinander, sondern einzeln laufen“, kündigte Ingrid Dräger an. „Wir messen die Zeit. Die Halter laufen ein Stück mit, um ihren Hund zu motivieren.“ Den Gewinner des Rennens erwartete ein großes Paket mit Leckerlis.

Nach getaner Arbeit und vielen spannenden Gesprächen standen Grillwürstchen bereit. Die waren zwar für die Herrchen und Frauchen bestimmt, erfreuten aber mitunter auch den einen oder anderen Vierbeiner.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt

Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt

Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt
Olaf Hoppe aus Wildeshausen besitzt einen Westfalia-Bulli T2

Olaf Hoppe aus Wildeshausen besitzt einen Westfalia-Bulli T2

Olaf Hoppe aus Wildeshausen besitzt einen Westfalia-Bulli T2
Ein Polizeigebäude ist schon verkauft

Ein Polizeigebäude ist schon verkauft

Ein Polizeigebäude ist schon verkauft
Feuerwehr Dötlingen lädt zum Theaterabend ein

Feuerwehr Dötlingen lädt zum Theaterabend ein

Feuerwehr Dötlingen lädt zum Theaterabend ein

Kommentare