Jahreshauptversammlung des Ortsvereins: Sigrid Meyer bleibt Schriftführerin

Gastredner zollen Leistungen des DRK Harpstedt Respekt

Harpstedt - Von Harro HartmannSchon seit 19 Jahren kümmert sich Sigrid Meyer im DRK-Ortsverein Harpstedt um die Schriftführung. Die am Freitag zahlreich zur Jahreshauptversammlung im Hotel „Zur Wasserburg“ erschienenen Mitglieder wählten sie einstimmig wieder.

„Wir nehmen mit viel Respekt und Anerkennung sehr wohl wahr, was hier im DRK Harpstedt geleistet wird“, stellte der Kreisverbandsvorsitzende Gerold Sprung zu Beginn seines Grußwortes heraus. Er berichtete dann von den vorgesehenen Aktivitäten des Kreisverbandes anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Deutschen Roten Kreuzes, erwähnte aber auch bedauerliche kriegerische Auseinandersetzungen mit schlimmen Folgen für die Menschen, bei denen sich das DRK helfend engagiert. Aber das Rote Kreuz helfe nicht nur in fernen Ländern, sondern ebenso in vielfältiger Art und Weise vor Ort. Sprung wies darauf hin, dass vor der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes im Kreishaus eine Wanderausstellung mit dem Titel „DRK – einst und heute“ eröffnet werden soll. „Der tollen Harpstedter Führungsmannschaft“ zollte er Dank.

Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes, der – wie auch Fleckenbürgermeister Werner Richter – zu den Gästen zählte, dankte dem DRK-Ortsverein für seine Hilfen vor Ort. Er sprach die enge Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde Harpstedt an und streifte die vielen Tätigkeitsfelder des Roten Kreuzes.

„Die Rotkreuztätigkeit lebt vom Einsatz einzelner Menschen, von Menschen, die bereit sind, sich zu engagieren und etwas für andere zu tun. Das ist nicht immer leicht und fordert den stillen Helferinnen und Helfern oft viel ab. Denn im Sozial- und Gesundheitsdienst hat man es manchmal mit ziemlich bedrückenden Schicksalen zu tun. Doch danach fragen Sie nicht. Für Sie ist das Entscheidende, den Menschen, die in eine Notlage geraten sind, zu helfen“, unterstrich Cordes.

Mit Beifall bedachten die Mitglieder das Ergebnis der DRK-Haussammlung 2012.

Gerold Sprung nahm zusammen mit der Ortsvereinsvorsitzenden Reinholde Lehmhus diverse Ehrungen vor. Urkunde, Anstecknadel

Referat zum

Abschluss

und ein kleines Präsent erhielten Taline Ackerhans, Anneliese Baumann, Ursel Claußen, Annalene Conrad, Hannelore Fiebig, Ingrid Klein und Anne Meyer für jeweils 25 Jahre Mitgliedschaft im DRK Harpstedt. Marianne Gerjets wurde für 50 Jahre Treue ausgezeichnet. Hella Beckmann, Ilse Herrmann, Marion Prüß, Inse Radtke und Margarete Waterstrat (alle 25 Jahre), Alma Gatz und Jutta Penno-Leidigkeit (beide 40 Jahre), Wilma Hentschel (50 Jahre) und Thyra Gerke (60 Jahre) waren nicht anwesend. Ihnen würden die Ehrungen noch persönlich überbracht, erläuterte Reinholde Lehmhus. Die nächste Blutspendeaktion werde es am 5. April ab 15.30 Uhr in der Delmeschule geben, kündigte die Ortsvereinsvorsitzende an.

Ein informatives Referat hielt nach Regularien und Imbiss die Leiterin des Institutes für Chinesische Medizin in Bremen, Anke Fröhlich. Gespannt lauschten die Anwesenden den Ausführungen zum Konzept des Institutes, das eine Einrichtung des DRK Bremen ist, und zur medizinischen Kompetenz aus zwei Kulturen, nämlich der chinesischen und der westlichen Welt. Die Referentin hob hervor, dass die chinesische die westliche Medizin nicht ersetze, wohl aber Heilungs- und Linderungsprozesse unterstützen könne.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Alltagsmasken und die Materialfrage

Alltagsmasken und die Materialfrage

So funktioniert das Indoor-Surfen

So funktioniert das Indoor-Surfen

Eistee eiskalt selbst gemacht

Eistee eiskalt selbst gemacht

Dinosaurier auf Zukunftskurs: Der Ford Explorer im Test

Dinosaurier auf Zukunftskurs: Der Ford Explorer im Test

Meistgelesene Artikel

Autospiegel demoliert

Autospiegel demoliert

90-Jähriger erinnert sich an das Kriegsende

90-Jähriger erinnert sich an das Kriegsende

Bundes- und Landespreise gewonnen

Bundes- und Landespreise gewonnen

Zwei Millionen Euro vom Land

Zwei Millionen Euro vom Land

Kommentare