Zuvor nicht bekannte Leitungen gefunden

Sperrung dauert noch länger an

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Ganderkesee - Die ursprünglich nur bis zum 21. Juni geplante Sperrung der Grüppenbührener Straße in Ganderkesee wird nun doch etwas länger bestehen bleiben. Grund sind Komplikationen bei den Bauarbeiten im Einmündungsbereich zur Raiffeisenstraße, teilte die Gemeinde mit. Deshalb kann der Knotenpunkt voraussichtlich erst am 2. Juli wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Ende Mai begannen die Arbeiten zur Sanierung der Raiffeisenstraße, die diese Sperrung für den Kraftfahrzeugverkehr notwendig machten. Im Zuge der Bauarbeiten wurden zuvor nicht bekannte Leitungen gefunden, die nun teilweise aufwendig verlegt werden müssen. Aufgrund dieser Verzögerungen verschiebt sich auch der Asphalteinbau im Kreuzungsbereich.

Fußgängern und Radfahrern ist es weiterhin möglich, den gesperrten Bereich unter leichten Beeinträchtigungen in beide Fahrtrichtungen zu passieren. Die Raiffeisenstraße ist nur im unmittelbaren Einmündungsbereich zur Grüppenbührener Straße gesperrt.

Weiterhin wird in beide Fahrtrichtungen eine Umleitung über die Route Oldenburger Straße – Urneburger Straße – Grüppenbührener Straße beibehalten. Für die Raiffeisenstraße wird zudem eine Umleitung über die Route Habbrügger Weg – Lindenstraße – Wittekindstraße – Grüppenbührener Straße angeboten, ebenfalls in beide Fahrtrichtungen.

Das Märktezentrum und die Tankstelle bleiben durchgängig entweder über die Grüppenbührener Straße oder den Habbrügger Weg erreichbar. Auch die Zufahrt zur Baustelle „Ärztehaus“ ist gewährleistet. Der Busverkehr wird umgeleitet und aufrecht erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Kommentare