Ganderkesee

Zoll berichtet: 2 128 Marihuanapflanzen gefunden

+

Ganderkesee - Der Zoll hat am Dienstag nähere Informationen zur Durchsuchung einer Hanfplantage am 2. März in Falkenburg (Ganderkesee) veröffentlicht.

Den Beamten zufolge handelte es sich um eine professionell eingerichtete Aufzuchtanlage mit 2 128 Marihuanapflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien. 

Die Erbauer der Anlage hatten mit großem handwerklichem Aufwand zwei Gewächshäuser aus Holz und Gipskartonplatten in einer Halle errichtet. Diese besondere Konstruktion verringerte den Wärmeverlust. Ventilatoren mit Filtern leiteten die Abluft unauffällig nach draußen. Auch automatisch arbeitende Lampen waren fachmännisch installiert worden. 

„Wegen dieser nur selten vorzufindenden Gegebenheiten gehen die Ermittler davon aus, dass besonders versierte Fachleute die Anlage gebaut und betrieben haben“, so der Zoll. Es sei zu erwarten, dass mit dieser Anlage jährlich drei Ernten mit jeweils 50 Kilogramm konsumfähigem Cannabiskraut im Straßenverkaufswert von etwa 0,5 Millionen Euro möglich gewesen wären. 

Zum Thema:

Zoll hebt Hanfplantage in Falkenburg aus

Mehr zum Thema:

Sieben Festnahmen nach Terroranschlag von London

Sieben Festnahmen nach Terroranschlag von London

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare