Die „Landküche Stenum“ setzt auf ein neues Angebot

Tiefkühlkost – frisch aus dem Hofladen

Ein Frau und ein Mann stehen vor eine Hauseingang.
+
Carmen und Axel Lüschen vor ihrem Hofladen.

Stenum – Wer bei dem Titel „Landküche“ an traditionelle Gerichte und Zubereitung denkt, liegt richtig – und im Falle des Lieferdienstes für Schulen und Kitas gleichen Namens am Dorfring in Stenum gleichzeitig auch daneben: Denn neben Rinderrouladen oder Bratwurst hat das Unternehmen des Ehepaars Carmen und Axel Lüschen auch Vegetarisches, Veganes und Ungewöhnliches im Angebot – wie wäre es mit einer Karotten- oder Linsenfrikadelle und dazu etwas Erdbeerketchup? Kein Problem.

Ihre Produkte bieten die Stenumer seit einigen Wochen auch portionsweise in einem kleinen Hofladen an: Eigens gekochter, frischer Mittagstisch, aber ebenso tiefgefrorene Gerichte und Speisen aus dem Eisfach oder der Kühltheke. Doch egal, wofür sich der Kunde entscheidet, die Produkte der „Landküche“ seien allesamt hausgemacht, sagt Küchenchefin Carmen Lüschen und unterstreicht: „Alles ohne Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe.“

2010 hat sich das Ehepaar mit dem Lieferdienst in Stenum niedergelassen. Zu dem Kundenkreis gehören unter anderem Schulen und Kindergärten – nicht nur in der Gemeinde Ganderkesee, sondern etwa auch in Neerstedt oder in Huntlosen. „Wir haben alles durch Mundpropaganda bekommen“, sagen Lüschens nicht ganz ohne Stolz – „das läuft von alleine“. Davor hätten sie in der Gemeinde Hatten einen Catering- und Partyservice betrieben, berichtet Axel Lüschen. Und als dann irgendwann die Anfrage kam, auch einen Kindergarten zu beliefen, seien sie eingestiegen: „Mal sehen, was kommt“, habe es damals geheißen, blickt der 55-Jährige auf den Beginn des heutigen Unternehmens zurück.

Idee kam in der Corona-Zeit

Ein herber Einschnitt sei im vergangenen Jahr natürlich die Schließungen von Einrichtungen während des Corona-Lockdowns gewesen, berichten die beiden. Da sei dann auch die Idee gekommen, einen eigenen kleinen Hofladen einzurichten und auch tiefgefrorene Gerichte anzubieten. Anfänglich hätte es noch Anlaufschwierigkeiten gegeben, berichtet Axel Lüschen, doch werde der Absatz in dem nur wenige Quadratmeter großen Lädchen nach und nach besser.

Seine Frau beschreibt ihre Küche als Hausmannskost, dabei komme das „alte Know-how“ zum Einsatz: „,Tüte auf‘ gibt es nicht“. Selbstgemachte Marmeladen, Suppen, Dips aber auch selbst gebackene Kuchen finden sich in der Verkaufsstelle auf dem Hof ebenso wie Getränke, Eis oder Grillwaren – Letzteres allerdings nicht aus eigener Produktion.

Kochen gelernt hat die „Frau der Dinge“, wie sie selbst sagt, vor 35 Jahren unweit ihres jetzigen Hofes – bei „Lüschens Bauerdiele“ in Stenum. Trotz der Namensgleichheit bestehe jedoch keinerlei Verwandtschaft. Wichtig sei bei ihrer Menüzusammenstellung die Jahreszeiten mit einzubeziehen: Und so werde es später im Jahr auch Speisen mit Pflaumen geben, Kürbispuffer und dann natürlich mit Grünkohl, der vielfältig verwendbar sei. Und diese regionalen und traditionellen Gerichte finden sich dann wie selbstverständlich auch neben Kichererbsensuppe, Soja-Bolognese oder Zucchiniburger auf der Speisekarte und im Hofladen wieder – gekühlt oder gefroren.

Gekühlt, gefroren, frisch: umfangreiches Angebot.
Vielfalt: Bezahlt werden kann bar oder elektronisch.
Hausgemacht: Zum Wochenende sind stets neue Gerichte im Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“
Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen
Susanne Mittag (SPD) gewinnt das Direktmandat im Wahlkreis 28: Alle Stimmen ausgezählt

Susanne Mittag (SPD) gewinnt das Direktmandat im Wahlkreis 28: Alle Stimmen ausgezählt

Susanne Mittag (SPD) gewinnt das Direktmandat im Wahlkreis 28: Alle Stimmen ausgezählt
Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Kommentare