IG Metall beschließt für Ganderkesee Verlängerung bis 7. November

Der Streik geht weiter

Oldenburg - GANDERKESEE (dn) · Das muntere Spielchen im Konflikt um die Atlas Maschinen GmbH geht weiter: Nachdem Eigentümer Filip Filipov am Mittwoch erneut die IG Metall angegriffen hatte, schlug die Gewerkschaft gestern zurück und verkündete die Verlängerung des Streiks im Ganderkeseer Werk bis einschließlich 7. November.

„Da es bis heute kein Verhandlungsangebot der Geschäftsführung gibt, sind wir zu diesem Schritt gezwungen“ erklärte Hartmut Tammen-Henke, Geschäftsführer der IG Metall Oldenburg. Am Sonntag entscheidet die Streikleitung, ob in der kommenden Woche auch in Delmenhorst und Vechta die Arbeit niedergelegt wird.

Unterstützung erhielten die Streikenden gestern von der Landtagsfraktionsvorsitzenden der Linken, Kreszentia Flauger, die sich in die Reihe der Sympathisanten aus der Politik einreihte. Flauger warf einige mitgebrachte Stücke Kohle in den Feuerkorb und forderte die Angestellten zur Härte gegenüber Filipov auf. „Man muss ihn dazu zwingen, anzuerkennen, dass ein Arbeitnehmer kein Vieh ist, das man auf die Weide treibt. Sie haben Rechte und müssen dafür einstehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“
Rohbau ohne klassischen Dachstuhl

Rohbau ohne klassischen Dachstuhl

Rohbau ohne klassischen Dachstuhl
Gesundheitsamt sieht nur geringes Risiko

Gesundheitsamt sieht nur geringes Risiko

Gesundheitsamt sieht nur geringes Risiko
Nach Tod von mehreren Tieren: Veterinäramt verbietet Pferdehaltung in Wildeshausen

Nach Tod von mehreren Tieren: Veterinäramt verbietet Pferdehaltung in Wildeshausen

Nach Tod von mehreren Tieren: Veterinäramt verbietet Pferdehaltung in Wildeshausen

Kommentare