Einstimmiges Votum für parteilosen Bewerber

SPD stellt sich hinter Kandidatur von Christian Pundt

Erhält offizielle Unterstützung durch die SPD: Christian Pundt, Kandidat für das Landratsamt.
+
Erhält offizielle Unterstützung durch die SPD: Christian Pundt, Kandidat für das Landratsamt.

Landkreis – Mit allen 60 Delegierten-Stimmen hat die SPD im Landkreis Oldenburg entschieden, den parteilosen Kandidaten für die Wahl des Landrats, Christian Pundt, zu unterstützen. Die Sozialdemokraten hatten sich im Gasthof Menkens in Hoykenkamp (Ganderkesee) versammelt. Kreistagsabgeordneter Thore Güldner betonte bei der Eröffnung der Sitzung: „Als andere Parteien noch haderten und zauderten, ob sie Pundt unterstützen sollten, stand die SPD schon lange geschlossen hinter ihm.

Jetzt machen wir diese Geschlossenheit auch offiziell.“ Der SPD-Unterbezirksvorsitzende Stephan Bosak machte in seiner Rede deutlich: „Pundt hat eine klasse Arbeit in Hatten geleistet und bewiesen, dass er ein echter Macher ist. So jemanden wollen wir jetzt auch an der Spitze des Kreishauses.“

Pundt bedankte sich für die Zustimmung der Delegierten. Er betont, dass sich der Landkreis in den vergangenen Jahren wirtschaftlich und sozial gut entwickelt hat. „Das ist ein Verdienst des bisherigen Landrates Carsten Harings, der einen echt guten Job macht“, so Pundt. Nun wolle er das Erreichte bewahren und den Landkreis in eine erfolgreiche Zukunft führen. „Dazu gehört unter anderem ein umfassendes Konzept für den Öffentlichen Personennahverkehr, das den Klimaschutz durch alternative Antriebe und den Ausbau der Mobilität gleichermaßen berücksichtigt. Unser Ziel ist es, schnellstmöglich als Landkreis klimaneutral zu werden“, betonte Pundt.

Als Herausforderung bezeichnet der 47-Jährige die Entwicklung der Schullandschaft im Landkreis: „Hier müssen alle Akteure aus den Gemeinden und dem Landkreis an einem Strang ziehen, um die Attraktivität und Zukunft zu sichern, und Schulen als echte Lernorte weiterentwickeln.“

Eindeutige Stellung bezog Pundt auch dazu, dass er von mehreren Parteien mit unterschiedlichen inhaltlichen Ausrichtungen unterstützt wird: „Ich bin ein überparteilicher Kandidat, das heißt aber nicht, dass ich es jeder Partei recht machen werde. Dies ist auch nicht die Aufgabe eines Landrates. Viel mehr geht es bei der Amtsausführung darum, allen Bürgern bestmöglich zu dienen. Dies muss im Vordergrund einer jeden künftigen Entscheidung als Landrat stehen“, so Pundt.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Meistgelesene Artikel

Kommentare