Über der Gemeindebücherei

Da sitzt ein Ganter auf dem Dach

+
Zwei Bücher hat er dabei: der neue Ganter.

„GAN-087-2019-TER“ ist sicher gelandet: Auf dem Dach der Gemeindebücherei Ganderkesee thront seit Mittwoch die neueste Skulptur der Künstlerin Chantal Mansholt. Für Bibliotheksleiterin Sigrid Kautzsch ein Anlass, auch die Bibliotheksräume gantergerecht zu gestalten.

Ganderkesee – Sehr zufrieden scheinen alle Beteiligten mit der Aufstellung der nunmehr 87. Ganterfigur über dem Eingang der Gemeindebücherei in Ganderkesee zu sein. „Er ist lebendig, man sieht ihn“, sagt Ecco Eichhorn, erster Vorsitzender des Vereins Ganterart. Tatsächlich ist die Figur durch seinen erhöhten Standort an der Kreuzung Raiffeisen-/Atlas-/Lindenstraße und Habbrügger Weg schon von Weitem sichtbar. Sein bunter Körper strahlt nicht nur im Sonnenlicht, sondern hebt sich auch von dem regnerisch-grauen Himmel ab.

Künstlerin Chantal Mansholt und Bibliotheksleiterin Sigrid Kautzsch haben im Vorfeld mehrfach darüber gesprochen, wie der Ganter aussehen soll. Die in der Bücherei angebotene Medienvielfalt sollte Ausdruck finden. Zudem habe sie sich gewünscht, dass die Figur die „Offenheit in Wissen und Denken“ widerspiegele, für die ihre Einrichtung stehe, sagt Kautzsch.

Geschafft: Künstlerin Chantal Mansholt, Ecco Eichhorn, Sigrid Kautzsch und Meike Saalfeld (v.l.) freuen sich über die Aufstellung des 87. Ganters in der Gemeinde.

Ein schwarz-weißer Ganter mit Buchstaben auf dem ganzen Körper sei daraufhin ihre erste Idee gewesen, erzählt Mansholt. Doch eine so kleinteilige Gestaltung wäre aus der Entfernung nur schwer zu erkennen gewesen. Deshalb hat sich die Ganderkeseer Künstlerin entschieden, dem Vogel zwei Bücher unter die Flügel zu stecken. Auf dem einen ist das Logo der Gemeindebücherei abgebildet, auf dem anderen steht auf dem Buchrücken „Ganderkesee“. Damit der nächste Herbststurm das kostbare Stück nicht gleich wieder herunterfegt, ist die Kunststoffskulptur mit einem festen Sockel gesichert.

„Die Kopfhörer finde ich besonders schön“, bewundert Kautzsch das Werk. Mansholt hat dem Ganter, ganz modern, einen Ohrschutz mit Musikbeschallung verpasst. Das sehe man so häufig auf den Straßen, sagt sie. Für die Bibliotheksleiterin sind die Kopfhörer ein passender Verweis auf die Medienvielfalt, die sie ihren Kunden anbietet.

Dass die Figuren in der Gemeinde weiterhin beliebt sind, sei eindeutig, berichtet Meike Saalfeld, die in der Verwaltung unter anderem für die Bibliothek zuständig ist. „Viele unserer Einrichtungen verfügen bereits über einen Ganter.“ Die meisten – wie auch die Gemeindebücherei – haben sich für den klassischen Entwurf von Jürgen Knapp entschieden. Die Figur mit den weit ausgebreiteten Flügeln von Norbert Marten sei bisher nur 13-mal gekauft worden. Häufig zahlen die Abnehmer nicht nur den Preis von 1 500 Euro, sondern geben noch eine Spende dazu. Mit diesem Geld finanziert der Verein Ganterart soziale Projekte in der Gemeinde. Bei öffentlichen Einrichtungen sei es mit einer Spende allerdings schwierig, erklärt Saalfeld.

Die Gemeindebücherei hat sowieso etwa fünf Jahre gebraucht, um den Wunsch nach einem Ganter zu realisieren, berichtet Kautzsch: Die Umgestaltung des Innenbereichs habe Zeit und Geld gekostet. Unter anderem gibt es dort seit Herbst einen „Teich“ als Kinderleseecke. An dessen Ufer steht eine Gänsefigur. Bald soll ein Boot die Neugestaltung vervollständigen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Malteser Hospizgruppe feiert 25-jährigen Bestehen

Malteser Hospizgruppe feiert 25-jährigen Bestehen

Meistgelesene Artikel

Vegane Pinkel: Sattmacherin ohne Fleisch und aus der Region

Vegane Pinkel: Sattmacherin ohne Fleisch und aus der Region

Heftiges Gewitter in der Region

Heftiges Gewitter in der Region

Sprinter kracht ins Heck eines Seats

Sprinter kracht ins Heck eines Seats

Mit der „Fleischtheke am Markt“ wagt Yasmin Noll den Sprung in die Selbstständigkeit

Mit der „Fleischtheke am Markt“ wagt Yasmin Noll den Sprung in die Selbstständigkeit

Kommentare