Auto knallt in Bookholzberg gegen Baum

31-jähriger Fahrer lebensgefährlich verletzt

Bookholzberg - Ein 31-jähriger Mann aus der Gemeinde Ganderkesee ist am Freitagabend gegen 19 Uhr lebensgefährlich verletzt worden. Er krachte mit seinem Auto frontal gegen einen Baum. 

Der Mann aus der Gemeinde Ganderkesee war laut Polizei mit seinem Auto die Harmenhauser Straße, eine Parallelstraße zur B 212, aus Richtung Lemwerder in Richtung Bookholzberg unterwegs. Etwa mittig zwischen den Grundstücken mit den Hausnummern 50 und 60 geriet er offenbar wegen erheblicher Geschwindigkeitsüberschreitung der auf Tempo 30 reduzierten Straße mit reichlich Bodenwellen zunächst nach rechts auf die Berme. Das Fahrzeug geriet außer Kontrolle und schleuderte nach links von der Fahrbahn und stieß nahezu frontal gegen einen Baum.

Der Fahrer wurde derart schwer in den Trümmern eingeklemmt, so dass die äußerst schwierige Bergung durch die Feuerwehr nahezu zwei Stunden in Anspruch nahm. Der aus dem völlig zerstörten Wagen befreite Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen per Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 40.000 Euro. An den Rettungsarbeiten waren die Feuerwehren Bookholzberg und Ganderkesee mit sieben Fahrzeugen und etwa 50 Kräften beteiligt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

CDU sieht Schulz angekratzt

CDU sieht Schulz angekratzt

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Wie werde ich Bestatter/in?

Wie werde ich Bestatter/in?

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommissarin undercover: Exhibitionist gestoppt und verurteilt

Kommissarin undercover: Exhibitionist gestoppt und verurteilt

Kommentare