Kreatives Angebot für Kinder

Die regioVHS Ganderkesee präsentiert „talentCAMPus“ für die Osterferien

+
Im Kulturhaus Müller in Ganderkesee geht es kreativ zu: Bildungsmanagerin Nadja Groeger, Gemeindejugendpflegerin Hille Krenz, regioVHS-Leiter Jens Kohne und Programmbereichsleiterin Kultur Wiebke Steinmetz (v.l.).

Ganderkesee - Von Lara Terrasi. Kinder und Jugendliche können ihrer Kreativität über die Osterferien freien Lauf lassen: Die regioVHS Ganderkesee bietet zusammen mit dem Kulturhaus Müller und der Gemeinde Ganderkesee im Zeitraum vom 8. bis zum 12. April zum zweiten Mal eine Ferienwoche namens „talentCAMPus“ im Kulturhaus Müller an. Mädchen und Jungen im Alter von neun bis 18 Jahren können daran teilnehmen.

„Das Projekt läuft über den Deutschen Volkshochschulverband und wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert“, erklärt Wiebke Steinmetz, Programmbereichsleiterin Kultur der regioVHS, während eines Pressegesprächs. „Es richtet sich insbesondere an bildungsbenachteiligte Kinder. Sie bekommen so die Möglichkeit, andere Perspektiven zu entdecken und Wertschätzung zu erfahren“, berichtete sie weiter. Die Kinder können den ganzen Tag von 9 bis 16 Uhr im Kulturhaus verbringen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Auch für Verpflegung ist dann gesorgt. „Sie bekommen also ein rundum Wohlfühlprogramm“, sagt Steinmetz lachend. Die Kinder besuchen insgesamt zwei Kurse: Einer wird vormittags angeboten und der andere nachmittags. Sie können dabei jeweils aus zwei Kursen auswählen.

„Das künstlerische Projekt wird am Ende natürlich auch ausgestellt. Kinder sind immer so stolz, wenn ihre Werke der Öffentlichkeit präsentiert werden“, sagt sie. „Das Grundangebot besteht aus einem technischen und einem kreativen Kurs“, erklärt die Bildungsmanagerin der regioVHS, Nadja Groeger. „Wir möchten, dass die Kinder auch andere Talente entdecken und sie eine Gelegenheit bekommen, die sie sonst nicht haben. Daher bieten wir den ‘talentCAMPus’ an“, fügt Jens Kohne, Leiter der regioVHS, hinzu.

Der Kurs „Eine Reise ins unentdeckte Land“ wird morgens angeboten. Der Nachmittagskurs heißt „Picasso und das geklebte Papier“. Der Kurs „Stop Motion Videos - leicht gemacht“ wird sowohl morgens als auch nachmittags angeboten. „Sie sind abwechselnd, damit die Kinder bei allen mitmachen können. Wir denken, dass ein spannendes Programm dabei herausgekommen ist“, sagt Steinmetz. Stephanie Ritterhof ist eine der Kursleiterinnen. „Ihre Leidenschaft ist die Stickerei. Sie möchte mit den Kindern eine Landkarte besticken. Die Teilnehmer können dann auf der Karte eine eigene Insel entwickeln“, erzählt Steinmetz. „Im vergangenen Jahr haben wir ,Minecraft‘-Würfel genäht. Und die Jungs waren im Nähen sogar besser als die Mädchen“, sagt Groeger. „Es ist toll, dass die Kinder ihre Talente entdecken können“, so Steinmetz. „Wir hoffen, dass es ein richtiges Ferienerlebnis für die Jungs und Mädchen wird“, fügt Gemeindejugendpflegerin Hille Krenz hinzu. Die Formulare zur Anmeldung können ab Montag, 25. Februar, unter www.regiovhs.de heruntergeladen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Neuengland is(s)t mehr als Clam Chowder

Neuengland is(s)t mehr als Clam Chowder

Was mit dem Alkohol im Essen passiert

Was mit dem Alkohol im Essen passiert

Der Renault Captur zeigt Sinn fürs Praktische

Der Renault Captur zeigt Sinn fürs Praktische

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Meistgelesene Artikel

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Einsatz in Neerstedt: Großer Abfallhaufen in Flammen

Einsatz in Neerstedt: Großer Abfallhaufen in Flammen

Wildeshausen-West: Bürgermeister Jens Kuraschinski im Interview zu aktuellen Entwicklungen 

Wildeshausen-West: Bürgermeister Jens Kuraschinski im Interview zu aktuellen Entwicklungen 

14. „Tanzrausch“ im Koems-Saal steht an

14. „Tanzrausch“ im Koems-Saal steht an

Kommentare