Bahnstrecke kurzfristig beeinträchtigt

Zwei Kängurus in Ganderkesee ausgebüxt

Ganderkesee - Känguru-Alarm in Ganderkesee! Über den Notruf wurde die Polizei darüber in Kenntnis gesetzt, dass zwei der in Norddeutschland durchaus exotischen Tiere an einer Bahnstrecke unterwegs seien. Und tatsächlich.

Gegen 11.11 Uhr wurden die Beamten der Polizei gerufen und entdeckten die beiden Kängurus nach des beschriebenen Ortes. Das Einfangen der Tiere gestaltete sich dann etwas schwieriger, heißt es in einer Mitteilung der Polizisten.

Erst als der Tierhalter, ein 43-jähriger Mann aus Ganderkesee, vor Ort erschien, konnten die Tiere in ein angrenzendes Maisfeld getrieben werden. Anschließend hat die Polizei den Einsatz beendet und geht nun davon aus, dass der Halter die Tiere wohlbehalten zurück in seine Obhut bringen wird.

Für die Dauer des  Einsatzes war auf der Bahnstrecke zwischen Delmenhorst und Wildeshausen mit Behinderungen zu rechnen. Gegen 12:22 Uhr konnte der Bahnverkehr wieder komplett freigegeben werden.

kom

Rubriklistenbild: © Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Wie werde ich Luftverkehrskaufmann/-frau?

Wie werde ich Luftverkehrskaufmann/-frau?

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Meistgelesene Artikel

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Kommentare