Defekter Kühlschrank

Ammoniak-Alarm: Hotel in Stenum evakuiert

+

Ganderkesee-Stenum - Ein Leck geschlagener Kühlschrank hat am Donnerstagvormittag zu der Evakuierung eines Hotels in Stenum geführt.

Reinigungskräfte hatten einen beißenden Geruch festgestellt - dieser stammte von Ammoniak, das aus dem Kühlschrank ausgetreten war, berichtete Gemeindebrandmeister Norbert Twisterling.

Nachdem der Kühlschrank aus dem Hauptgebäude des Hotels Backenköhler  entfernt wurde, konnte die Evakuierung beendet werden. Die Gäste hielten sich während des Einsatzes im Restaurant der Hotelsanlage auf. 

Ammoniak-Einsatz in Ganderkesee-Stenum

Ammoniak-Einsatz in Ganderkesee-Stenum

Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. Die Reinigungskräfte wurden vorsorglich ärztlich untersucht, erlitten laut Twisterling nur leichte Atemwegsreizungen.

kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So schmecken Beeren am besten

So schmecken Beeren am besten

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo

Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Meistgelesene Artikel

312 000 Euro Erlös für ehemaligen Kindergarten

312 000 Euro Erlös für ehemaligen Kindergarten

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Stadt will besseres Angebot für Schultausch unterbreiten

Stadt will besseres Angebot für Schultausch unterbreiten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.