Bürgermeisterin Gerken: „Austausch war sehr fruchtbar“

Ganderkesee und polnisches Pultusk arbeiten an Partnerschaft

+
Bürgermeisterin Alice Gerken (Zweite von rechts) trug sich in das Goldene Buch von Pultusk ein. - Foto: Gemeinde

Pultusk - Die geplante Städtepartnerschaft zwischen Ganderkesee und dem polnischen Pultusk nimmt immer konkretere Formen an. Eine Delegation aus der Gantergemeinde war jetzt in der 60 Kilometer nördlich von Warschau gelegenen Stadt zu Gast, um die handelnden Akteure und die Gegebenheiten vor Ort kennenzulernen, teilte die Gemeinde Ganderkesee mit.

Eine Delegation aus der Gantergemeinde war jetzt in der 60 Kilometer nördlich von Warschau gelegenen Stadt zu Gast, um die handelnden Akteure und die Gegebenheiten vor Ort kennenzulernen, teilte die Gemeinde Ganderkesee mit.

„Wir sind mit großer Herzlichkeit aufgenommen worden“, schildert Bürgermeisterin Alice Gerken ihre Eindrücke. „Die Gastfreundschaft, die wir erfahren haben, war riesig.“ Pultusk sei eine sehr schöne Stadt, die sich durch mittelalterliches Flair, die idyllische Lage am Wasser und zunehmend auch moderne Bauten auszeichne. „Pultusk ist auf jeden Fall eine Reise wert.“ 

Zu den ortsbildprägenden Gebäuden gehören dem Bericht nach das Hotel Zamek (eine frühere Bischofsburg), das Rathaus, die prachtvolle Stiftskirche und der Turm am Marktplatz, der ein Museum beherbergt. Auch ein Haus, in dem einst Napoleon während seiner Feldzüge nächtigte, befindet sich im Stadtkern.

Im Rathaus ging eine feierliche Sitzung über die Bühne, bei der Kontakte zu weiteren Vertretern aus dem Stadtrat geknüpft wurden. „Der gegenseitige Austausch war sehr fruchtbar“, so Bürgermeisterin Gerken. In Gesprächen mit ihrem Amtskollegen Krzysztof Nuszkiewicz wurde vereinbart, bis zum kommenden Jahr Urkunden für eine Städtepartnerschaft vorzubereiten.

Die Unterzeichnung solle in beiden Orten stattfinden, dann jeweils mit mitgereisten Bürgern. Ein Besuch aus Pultusk ist für Mai oder Juni geplant. Die erste Reise einer größeren Ganderkeseer Gruppe nach Pultusk soll im September stattfinden, wenn in der polnischen „Bald-Partnerstadt“ ein Fest geplant ist.

Wer Interesse hat, sich mit zu engagieren, kann sich unter Tel. 04222/44508 im Rathaus melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Urlaub: Für die Mehrheit ist Sicherheit wichtiger als Sonne

Urlaub: Für die Mehrheit ist Sicherheit wichtiger als Sonne

Baumpflanzaktion auf der Burgwiese in Wildeshausen

Baumpflanzaktion auf der Burgwiese in Wildeshausen

Wunderkind für Instagram-Jünger - Das Motorola X4 im Test

Wunderkind für Instagram-Jünger - Das Motorola X4 im Test

Chor „Kaleidoskop“ gibt zwei Konzerte

Chor „Kaleidoskop“ gibt zwei Konzerte

Meistgelesene Artikel

Poesie in Wort, Bild und Klang erleben

Poesie in Wort, Bild und Klang erleben

Erster Spatenstich für Wohnprojekt der Himmelsthür

Erster Spatenstich für Wohnprojekt der Himmelsthür

15. Band der „Wildeshauser Schriften“ vorgestellt

15. Band der „Wildeshauser Schriften“ vorgestellt

Großbrand: Alle 22 Pferde aus Stall in Hanstedt gerettet

Großbrand: Alle 22 Pferde aus Stall in Hanstedt gerettet

Kommentare