Empfang in der Kita „Schatzinsel“

Ganderkesees Bürgermeisterin begrüßt Neubürger

+

Ganderkesees Bürgermeisterin Alice Gerken (rechts) streckt einem Neubürger ihrer Gemeinde den Zeigefinger hin, den das Baby auch gerne ergreift – zur Freude seiner Mutter, die sich vor Lachen kaum noch halten kann. 

Die Szene spielte sich am Mittwochabend beim Neubürgerempfang der Gemeinde in der Kita „Schatzinsel“ in Hoykenkamp ab. 40 Babys, 64 Eltern und mehrere Geschwisterkinder hatten sich angemeldet. Die Eltern erhielten Informationen über Krippenplätze und Anmeldeverfahren, die Cafés „Kinderwagen“ und „Bobbycar“ sowie ein paar Bücher über Kleinkinder. Alle Familien, die zwischen dem 1. April und 30. September Nachwuchs bekommen haben, waren eingeladen worden. „Wir haben diesmal deutlich mehr Mädchen als Jungen. Das ist schon auffällig“, erklärt Organisatorin Meike Saalfeld im Vorfeld der Veranstaltung, die nun schon zum zehnten Mal über die Bühne ging.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Real verlängert Klopps Final-Fluch - Keeper Karius patzt

Real verlängert Klopps Final-Fluch - Keeper Karius patzt

Bilder: Real Madrid gewinnt die Königsklasse - Liverpool-Keeper entscheidet das Finale

Bilder: Real Madrid gewinnt die Königsklasse - Liverpool-Keeper entscheidet das Finale

Feuer im Europa-Park Rust: Schwarze Rauchsäule über dem Freizeitpark

Feuer im Europa-Park Rust: Schwarze Rauchsäule über dem Freizeitpark

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

2.876 Schwarzröcke marschieren aus: Kompanie Westertor mit mehr als 1.000 Mann

2.876 Schwarzröcke marschieren aus: Kompanie Westertor mit mehr als 1.000 Mann

„Schön, wenn man der Stadt etwas zurückgeben kann“

„Schön, wenn man der Stadt etwas zurückgeben kann“

Neuer Bürgerschützenkönig: Jan Windhorst lässt das III. Rott erneut jubeln

Neuer Bürgerschützenkönig: Jan Windhorst lässt das III. Rott erneut jubeln

Monduhr und Sextant sollen Abmarschzeit bestimmen

Monduhr und Sextant sollen Abmarschzeit bestimmen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.