Auch einen Lkw beschädigt

84-Jährige rauscht rückwärts in Wand eines Getränkemarkts

+
Das Auto der 84-Jährigen kam erst an der Wand des Getränkemarkts zum Stehen.

Ganderkesee-Hoykenkamp - Eine Seniorin ist am Mittwoch mit ihrem Auto rückwärts in die Wand eines Getränkemarkts gerauscht. Sie hatte versucht, ihren Wagen von einer Rasenfläche zu befreien.

Bei dem Versuch entstand gegen 18.30 Uhr laut Polizeiangaben erheblicher Sachschaden. Die 84-jährige Frau aus der Gemeinde Ganderkesee wollte mit ihrem Fahrzeug zunächst rückwärts aus einer Parklücke herausfahren, heißt es in einer Meldung der Beamten.

Stattdessen setzte sie ihren VW Golf ein Stück vor, wo das Fahrzeug auf einer aufgeweichten Rasenfläche leicht einsank. Um den Golf aus dieser Situation zu befreien, gab die Frau zu viel Gas und fuhr gute 30 Meter rückwärts über den Parkplatz.

Zunächst kam es dabei zu einer Kollision mit dem geparkten Lastwagen einer 66-jährigen Frau aus der Gemeinde Ganderkesee. Am Lkw entstanden Schäden an der Fahrzeugfront. Der VW Golf setzte weiterhin zurück und kam erst nach dem Zusammenstoß mit einer Gebäudewand des Getränkemarktes zum Stehen.

Den entstandenen Schaden schätzen die Polizisten auf mindestens 10.000 Euro geschätzt. Verletzungen erlitt niemand.

kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Martfelder Weihnachtsmarkt

Martfelder Weihnachtsmarkt

Meistgelesene Artikel

Prinzessinnenwäldchen bleibt unangetastet

Prinzessinnenwäldchen bleibt unangetastet

Wegen Hitlergruß und Nazi-Parolen angeklagt: Junge Männer erscheinen nicht

Wegen Hitlergruß und Nazi-Parolen angeklagt: Junge Männer erscheinen nicht

Landkreis findet Buchenreihe in Hockensberg erhaltenswert

Landkreis findet Buchenreihe in Hockensberg erhaltenswert

111 Unterschriften zum Erhalt des Wäldchens übergeben

111 Unterschriften zum Erhalt des Wäldchens übergeben

Kommentare