Erweiterung in Ganderkesee kostet rund 4,2 Millionen Euro

Richtfest für neuen Gymnasiums-Trakt

+
Kunstschüler haben Graffiti an den Außenwänden des Rohbaus angebracht. Auch Schulleiterin Dr. Renate Richter und Landrat Carsten Harings griffen beim Richtfest zum Pinsel.

Ganderkesee - Landrat Carsten Harings und Schulleiterin Dr. Renate Richter haben am Montag das Richtfest für den Erweiterungsbau des Gymnasiums Ganderkesee (Am Steinacker) gefeiert. Durch den rund 4,2 Millionen Euro teuren Bau werde der dringend erforderliche Raumbedarf gedeckt und zugleich die Attraktivität der Lehreinrichtung gestärkt, sagte Harings.

„Die Container, einst als Übergangslösung gedacht und mittlerweile seit mehreren Jahren in Betrieb, gehören nun bald der Vergangenheit an.“ In dem Komplex sollen 17 allgemeine Klassenzimmer und ein Multifunktions-Unterrichtsraum sowie sieben Gruppen- und zwei Computerräume entstehen. Im Erdgeschoss sollen die Schüler einen Aufenthaltsbereich erhalten. Das Gebäude ist 47 Meter lang, 20 Meter breit und verfügt über mehrere Stockwerke.

„Das Ergebnis sehen wir heute beim Richtfest zwar noch im Rohbau, aber wir alle können uns gut vorstellen, wie es sein wird, wenn der Neubau fertig ist. Darauf dürfen wir uns alle freuen“, so der Landrat mit Blick auf das von Gerüsten umgebene Gebäude. Schüler des Kunstkurses haben Graffiti an den Außenwänden angebracht, die den Bau optisch verschönern sollen. Auch Harings und Richter griffen am Montag zum Pinsel.

Richtfest Gymnasium Ganderkesee

Durch den Frost in den vergangenen Tagen wurden die Arbeiten etwas verzögert, dennoch geht Harings davon aus, dass die Fertigstellung wie geplant im Oktober erfolgt. Baubeginn war mit den ersten Rodungen im August.

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“

Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare