Arbeiten am Speicherpumpwerk Havekost

Drei Millionen Liter Wasser für Harpstedt

+
Hartwig Hillen, Leiter des Wasserwerks Wildeshausen, und Projektingenieur Axel Spiekermann (von links) blicken in den neuen Speicher, der 5 000 Kubikmeter Wasser fassen kann.

Havekost - Drei Millionen Liter Wasser pro Tag, zu Spitzenzeiten gar sechs Millionen, fließen aus dem Speicherpumpwerk Havekost in die Samtgemeinde Harpstedt. Damit die Trinkwasserversorgung auch in Zukunft gewährleistet ist, baut der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) seit Februar 2015 zwei neue Speicher in dem Ganderkeseer Ortsteil.

Diese sind sieben Meter hoch und haben einen Durchmesser von knapp 34 Metern. Für Sohle, Wände, Stützen und Decken wurden 2 400 Kubikmeter Stahlbeton verbaut. Die Bauarbeiter haben 500 Tonnen Betonstahl eingebracht. Die Kosten betragen 4,15 Millionen Euro.

Neuer Bau soll 100 Jahre die Wasserversorgung sichern

Die alten, 20 Meter hohen Türme, die noch in Betrieb sind, sind sanierungsbedürftig und so unpraktisch, dass sich eine Erneuerung nicht lohnt. Sie wurden 1967 errichtet und sollen abgerissen werden, sobald die neue Anlage ihren Dienst tut.

Eigentlich sollten die Arbeiten im November 2016 abgeschlossen sein, doch unter anderem der Winter verhinderte das. Nun visiert der Verband den Juli dieses Jahres an. Bei den Zeitspannen, in denen der OOWV denkt, nur eine kleine Verzögerung: Rund 100 Jahre soll der Bau der Wasserversorgung dienen.

Komplizierte Befüllung der Speicher

Die beiden neuen jeweils rund fünf Millionen Liter fassenden Speicher sind im Groben fertig. Nun müssen noch Baumängel behoben und Maler- sowie Elektrikarbeiten ausgeführt werden. Dann kann die Befüllung erfolgen, die aber nicht ganz so einfach ist, wie es sich mancher Laie vorstellen mag. „Es ist durchaus möglich, dass wir zwei bis drei Anläufe brauchen“, sagt Projektingenieur Axel Spiekermann. Der Beton sei zwar gereinigt und desinfiziert, dennoch „wissen wir nicht, was für Reaktionen ablaufen“. Die Fachleute werden Proben nehmen, und „sobald irgendwas nicht stimmt“ den Befüllvorgang abbrechen.

Das führt allerdings zu einem zweiten Problem: Es geht schließlich um eine ganze Menge Wasser, das in einem heißen Sommer ja gerne mal knapp werden kann oder zumindest nicht unbegrenzt zur Verfügung steht.

Die Anlage in Havekost ist eines von fünf Pumpspeicherwerken, die der OOWV zusätzlich zu 15 Wasserwerken betreibt. Erste decken vor allem den Spitzenverbrauch ab.

bor

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Meistgelesene Artikel

Leichtes Erdbeben zwischen Syke und Wildeshausen

Leichtes Erdbeben zwischen Syke und Wildeshausen

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

„Oberstes Gebot ist stets das Treffen auf Augenhöhe“

„Oberstes Gebot ist stets das Treffen auf Augenhöhe“

Kommentare