Gerrit Meyer verlässt Faschings-Regieteam

Büttenabende werden teurer

Ganderkesee - Wegen steigender Kosten – vor allem für die Sicherheit – steigen die Eintrittspreise für die Büttenabende beim Ganderkeseer Fasching.

In der Kategorie B von 17 auf 20 Euro und in der Kategorie A von 23 auf 26 Euro. Das teilte die Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV) am Donnerstag mit. „Die Kassensituation der GGV hängt zu einem Großteil vom Wetter am Umzugstag ab. Im vergangenen Jahr hat es sich auch zum Partybeginn am Abend eingeregnet. Zahlreiche zahlende Gäste blieben aus. Dagegen haben sich leider die Kosten in fast allen Bereichen erhöht. Aus diesen Gründen müssen im nächsten Jahr die Eintrittspreise der Büttenabende angepasst werden“, heißt es. 

Umzugstag so günstig wie möglich - Büttenabend muss Qualität bieten

Das Präsidium sei der Meinung, dass der Umzugstag so günstig wie möglich gehalten werden sollte, während „bei den qualitativ sehr hochwertigen Büttenabenden und dem damit verbundenen Aufwand preislich noch Luft nach oben besteht“.

Zudem informierte die GGV darüber, dass Gerrit Meyer, Sina Kuhrke und Carlos Fleischer das Regieteam verlassen. Kirstin Rohlfs und Jens Hambach machen alleine weiter. „Grund hierfür sind interne Differenzen sowie unterschiedliche Arbeitsweisen. Die Tatsache, dass zwei Teams nicht gut zusammenarbeiten können, spricht aber nicht gegen die Arbeit jedes einzelnen Teams“, so die GGV. „Wir schätzen alle die langjährige Arbeit des nun ausscheidenden Dreierteams, wie auch die Impulse des neuen Zweierteams.“

Des Weiteren berichten die Faschingsfreunde, dass die Veranstaltung „Dance 4 Faschingsfans“ nach zwei Anläufen gestrichen wird. Die Party zwischen den Büttenabenden für Jugendliche ab 13 Jahren sollte die Lücke zwischen Kinder- und Erwachsenenfasching schließen. „Alkoholfrei und Spaß dabei“ lautete das Motto. Es spielten Live-Bands, Garden traten auf, und Magier Alexander Treville verzauberte sein Publikum.

Party für Jugendliche schlecht besucht

Trotzdem der Termin im ersten Jahr günstig auf den Tag vor den Zeugnisferien fiel, war die Resonanz gering. In diesem Jahr lagen die Zeugnisferien nicht zwischen den Büttenabenden, und der Erfolg der Veranstaltung blieb gänzlich aus. „Aufgrund des fehlenden Zuspruchs und zur Entlastung der Aktiven in der sonst termingefüllten tollen Zeit wird diese Veranstaltung in Zukunft nicht wiederholt“, heißt es in der Mitteilung.

Während der Jahreshauptversammlung am Mittwoch kam es auch zu Wahlen. Als Schatzmeister wurden Wilfried Kallage, als Vizepräsidenten Henning Adler und Holger Lüdeke bestätigt. Ralf Kotzott übernimmt das Amt des Kassenprüfers.

Rubriklistenbild: © Angela Kirchfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Einblicke in neue Bücher und Brettspiele an der St.-Peter-Schule

Einblicke in neue Bücher und Brettspiele an der St.-Peter-Schule

Aufwind für freies Surfen in der Wildeshauser Innenstadt

Aufwind für freies Surfen in der Wildeshauser Innenstadt

Wildeshauser Bürgerbus sucht dringend neue Fahrer

Wildeshauser Bürgerbus sucht dringend neue Fahrer

„Gospel-United"-Konzert in Colnrade

„Gospel-United"-Konzert in Colnrade

Kommentare