Kreisentscheid in Ganderkesee 

Beckelner Jugendfeuerwehr dominiert

+
Am Ende des Wettbewerbes standen Knoten und Stiche auf dem Plan, alles so schnell wie möglich und korrekt.

Ganderkesee - Die Kreisjugendfeuerwehr des Landkreises Oldenburg schickt vier Gruppen zum Bezirksentscheid nach Norden. Während eines Qualifizierungswettkampfs mit 22 Gruppen am Sonntag in Ganderkesee landete Falkenburg auf dem vierten und Wildeshausen auf dem dritten Platz. Damit sicherten sie sich zwei der begehrten Tickets. Die anderen beiden gehen an die zwei Abordnungen aus Beckeln: Gruppe eins schaffte es auf den ersten, Gruppe zwei auf den zweiten Platz.

15 der 16 Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis und zwei Jugendfeuerwehren aus der Stadt Oldenburg waren beim Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr im Stadion am Habrügger Weg vertreten, um ihre vier besten zu ermitteln, die dann beim weiterführenden Bezirksentscheid am nächsten Wochenende starten dürfen. Für den ersten Platz überreichte die stellvertretende Landrätin und stellvertretende Ganderkeseer Bürgermeisterin Christel Zießler einen neuen Wanderpokal. Die jüngste Gruppe kam aus der Jugendfeuerwehr Schierbrok-Schönemoor und wurde auch traditionell mit einem kleinen Pokal bedacht.

Zwei Abschnitte mussten die Teilnehmer absolvieren. Teil A bestand aus einer „trockenen“ Löschübung. Von einer Wasserentnahmestelle legten die jungen Brandschützer zwei Schläuche zu einem Verteiler. Von dort galt es, drei Abschnitte aufzubauen und verschiedene Hindernisse zu überwinden.

Teil B stellte sich in Form eines 400-Meter-Staffelhindernislaufs dar. Auch hier galt es wieder, verschiedene Aufgaben zu erfüllen.

Die Jugendfeuerwehr Ganderkesee war gemeinsam mit der Ortsfeuerwehr Ausrichter des Kreisentscheides. Sie stellte mit dem Stadion, der Verpflegung für die Teilnehmer und Besucher die besten Voraussetzungen für einen reibungslosen Wettbewerbsablauf zur Verfügung, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr. Hierfür und für das faire Miteinander der Jugendfeuerwehren fanden Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon und der Fachbereichsleiter für Wettbewerbe, Sascha Meister, während der Siegerehrung lobende Worte.

Anlässlich dieser Zeremonie wurden nachträglich noch die Platzierungen des Orientierungsmarsches vor drei Wochen in Sandkrug bekannt gegeben. Pokale und Urkunden erhielten die Jugendfeuerwehr Prinzhöfte-Horstedt-Klein Henstedt als Sieger in der Altersgruppe A und die Jugendfeuerwehr Oldenburg-Ofenerdiek in der Gruppe B.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Meistgelesene Artikel

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Christian Dürr macht sich für das Fracking stark

Christian Dürr macht sich für das Fracking stark

Holzhändler muss nicht ins Gefängnis

Holzhändler muss nicht ins Gefängnis

Bau eines Kunstrasenplatzes wird vorerst nicht realisiert

Bau eines Kunstrasenplatzes wird vorerst nicht realisiert

Kommentare