Ausfahrt für eine Stunde voll gesperrt

Auto steht auf A 28 in Flammen

+
Die Bookholzberger Feuerwehrleute löschten die Flammen mit einem Schnellangriff.

Grüppenbühren - Ein Opel Astra ist am Dienstag gegen 8.40 Uhr auf der A 28 bei Grüppenbühren ausgebrannt. Die Fahrerin hatte laut Bericht der Feuerwehr bemerkt, dass irgendetwas nicht stimmt und ihr Fahrzeug auf Höhe der Ausfahrt Ganderkesee-West geistesgegenwärtig auf den Seitenstreifen gelenkt, um dort auszusteigen.

Zeitgleich war ein Fahrschulwagen auf Ausbildungsfahrt dabei, die Autobahn zu verlassen. Der Fahrschüler ist Mitglied der Feuerwehr Altmoorhausen und versuchte, zusammen mit einem Lastwagenfahrer und mit zwei Feuerlöschern den Brand zu bekämpfen. 

„Nach einigen Minuten war beiden klar, dass sie alles versucht haben und sich zurückziehen mussten“, heißt es im Bericht der Feuerwehr. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass es sich um ein mit Flüssiggas (LPG) betriebenes Fahrzeug handelte. Der Tank der sich im Kofferraum befand, war von dem Feuer allerdings nicht betroffen.

Die eintreffende Kräfte der Feuerwehr Bookholzberg konnten die Flammen schnell unter Kontrolle bringen, aber nicht mehr verhindern, dass das Auto schwer beschädigt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Meistgelesene Artikel

400 Strohballen brennen in Sage

400 Strohballen brennen in Sage

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto auf der Autobahn 29

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto auf der Autobahn 29

Fördermittel für „Förster und Spille“

Fördermittel für „Förster und Spille“

Zwei Areale beim Industriegebiet Wildeshausen-West werden zwangsverkauft

Zwei Areale beim Industriegebiet Wildeshausen-West werden zwangsverkauft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.