Brandstiftung vermutet

Auto brennt in Ganderkesee und macht sich selbstständig 

Ganderkesee - In Ganderkesee ist am Samstagabend ein Auto ausgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. 

Wie die Beamten mitteilen, geriet der VW gegen 22.40 Uhr auf einem Parkplatz in der Overbeckstraße in Ganderkesee in Brand. Zunächst brannte es an einem Reifen, das Feuer griff jedoch rasch auf den vorderen Bereich des Fahrzeuges über. Aufgrund der Brandeinwirkung setzte sich der VW führerlos in Bewegung und kam am Eingangsbereich eines Wohngebäudes zum Stillstand. Der Brand konnte durch die Feuerwehr aus Ganderkesee gelöscht werden. Durch den Brand wurde der VW total beschädigt. An dem angrenzenden Wohnhaus entstand geringer Schaden, den die Polizei auf rund 15.500 Euro beziffert. Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Beamten von einer Brandstiftung aus.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Meistgelesene Artikel

Bald keine Starts und Landungen mehr in Ahlhorn?

Bald keine Starts und Landungen mehr in Ahlhorn?

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Moto-Cross-Club gibt Vollgas beim Kauf der Rennstrecke

Moto-Cross-Club gibt Vollgas beim Kauf der Rennstrecke

Kommentare