Flüchtlinge interessiert an deutscher Geschichte

Ausstellung zeigt Wiedervereinigung auf Arabisch

Detlev Fortmann und Walter Stupp (von links) von der Gemeinde hängen die Bilder auf. - Foto: Gemeinde/Saalfeld

Ganderkesee - In deutscher und arabischer Sprache informiert eine Ausstellung seit Donnerstag im Ganderkeseer Rathaus über die Wiedervereinigung. „Das ist auch in den Deutschkursen ein großes Thema. Die Flüchtlinge haben alle frei und wollen wissen, warum“, sagte Andreas Lembeck von der regioVHS, die die Schau gemeinsam mit dem Präventionsrat der Gemeinde vor Ort betreut. Ein Besuch der Asylbewerber ist geplant, und dank der Zweisprachigkeit können sie sich gut informieren.

„Der Weg zur deutschen Einheit“ zeigt auf 20 Plakaten Texte sowie mehr als 150 Fotos und Faksimiles, wie die Revolution in der DDR die Frage der deutschen Einheit unverhofft auf die Tagesordnung der deutschen und internationalen Politik setzte. Die Schau widmet sich dabei gleichermaßen der innerdeutschen Entwicklung wie den diplomatischen Verhandlungen, die den Weg zur Wiedervereinigung im Einvernehmen mit den europäischen Nachbarn sowie den USA ermöglichte.

Die Ausstellung lädt zur Auseinandersetzung mit der Geschichte von Diktatur und Demokratie ein. Autor und Kurator ist der Zeithistoriker Dr. Ulrich Mählert, der in der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur den Arbeitsbereich Wissenschaft leitet. Die Stiftung und das Auswärtige Amt haben die Schau gemeinsam gestalten lassen. Diese ist grundsätzlich auch auf arabisch verfügbar.

Die Texte, Bilder und Plakate sind noch bis zum 9. November zu den Öffnungszeiten des Rathauses (montags und dienstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 7 bis 12 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr) zu sehen.

Mehr zum Thema:

Istanbul: 38 Tote und viele Verletzte

Istanbul: 38 Tote und viele Verletzte

Luftangriffe vertreiben IS wieder aus Palmyra

Luftangriffe vertreiben IS wieder aus Palmyra

Terror in Istanbul: Zahl der Todesopfer steigt auf 38

Terror in Istanbul: Zahl der Todesopfer steigt auf 38

Bereits sieben Tote nach Zug-Inferno in Bulgarien

Bereits sieben Tote nach Zug-Inferno in Bulgarien

Meistgelesene Artikel

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Investor bietet 70 Parkplätze an

Investor bietet 70 Parkplätze an

Bauerngolf als touristische Bereicherung?

Bauerngolf als touristische Bereicherung?

Kommentare