Kinder auf der Flucht

Ausstellung zeigt Alltag von geflüchteten Mädchen und Jungen

+
Barbara Wessels (rechts) von „terre des hommes“ zeigt Ratsmitgliedern und Mitstreitern die Ausstellung im Ganderkeseer Rathaus.

Ganderkesee - Wie Kinder auf der Flucht leben, wie sie mit den Erfahrungen von Flucht und Vertreibung, Verlust und Gewalt umgehen und was getan werden kann, um ihnen zu helfen, zeigt eine Ausstellung des Kinderhilfswerks „terre des hommes“ (zu deutsch: Erde der Menschen), die bis zum 25. Januar im Rathaus Ganderkesee zu sehen ist. 

Das Kinderhilfswerk kümmert sich in vielen Ländern um die medizinische Versorgung, Schulbildung und einen sicheren Aufenthaltsstatus für die Mädchen und Jungen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die aktuelle Ausstellung soll Einblicke in den Alltag der Kinder und Jugendlichen geben sowie in „unser Engagement entlang der Fluchtroute Syrien-Irak-Jordanien-Türkei-Italien-Deutschland,“ erläutert Barbara Wessels von der ehrenamtlichen „terre des hommes“-Arbeitsgruppe Ganderkesee-Delmenhorst, die die Schau organisiert hat. Die Bilder sollen informieren, zum Nachdenken anregen und zu eigenem Engagement motivieren, so Wessels weiter.

30 Millionen Mädchen und Jungen weltweit auf der Flucht

Die gezeigten Schicksale stünden exemplarisch für etwa 30 Millionen Mädchen und Jungen, die sich weltweit auf der Flucht befänden. Denn jeder zweite Flüchtling sei jünger als 18 Jahre. Gründe, die Heimat zu verlassen, seien Krieg, Gewalt, politische Verfolgung, eine drohende Rekrutierung als Soldat, Zwangsheirat oder -prostitution. Grundsätzlich fehlten Perspektiven in den Herkunftsländern.

Die zehn „Roll-Up-Poster“ sind zu den Öffnungszeiten des Rathauses (montags und dienstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 7 bis 12 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr) zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Autositze werden immer gesünder

Autositze werden immer gesünder

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Meistgelesene Artikel

14-Jährige muss wegen Tötung der Mutter für acht Jahre in Haft

14-Jährige muss wegen Tötung der Mutter für acht Jahre in Haft

Rekordjahr in der 122-jährigen Geschichte der Wildeshauser Feuerwehr

Rekordjahr in der 122-jährigen Geschichte der Wildeshauser Feuerwehr

20 von 30 Autos Weiterfahrt untersagt: Polizei kontrolliert auf A 1-Rastanlage

20 von 30 Autos Weiterfahrt untersagt: Polizei kontrolliert auf A 1-Rastanlage

Tauschvorschlag: Hunteschüler sollen in die St.-Peter-Schule

Tauschvorschlag: Hunteschüler sollen in die St.-Peter-Schule

Kommentare