Abschlusskonzert des Arp-Schnitger-Festivals in der St.-Cyprian-Kirche

Wenn Ganderkesee zu Bremens Hauptstadt wird

+
Pastor Michael Kalisch, regioVHS-Leiter Rolf Schütze, Intendant Professor Thomas Albert, Stefan Tholen (EWE) und der Vorsitzende des Freundeskreises Kulturhaus Müller, Harald Menkens (v.l.), freuen sich auf das Abschlusskonzert in Ganderkesee.

Ganderkesee - Von Karsten Tenbrink. Das Abschlusskonzert des ins Musikfest Bremen integrierten Arp-Schnitger-Festivals geht in Ganderkesee über die Bühne: Am 6. September ist die italienische Vokalformation „La Compagnia del Madrigale“ ab 17 Uhr zu Gast in der St.-Cyprian- und Corneliuskirche.

Wenn es um das Arp-Schnitger-Festival geht, ist Ganderkesee „kein Vorort, sondern die Hauptstadt von Bremen“, sagt Professor Thomas Albert, Intendant des Bremer Musikfestes. Denn im Gegensatz zur nahe gelegenen Hansestadt gibt es in Ganderkesee eine gut erhaltene und bespielbare Arp-Schnitger-Orgel. Das Instrument stammt aus dem Jahre 1699 und steht in der St.-Cyprian-Kirche. Dafür, dass der langjährige Organist Peter Elgeti es über viele Jahre hinweg „aus Liebe“ gepflegt habe, hätte er eine Auszeichnung verdient, so Albert.

Zum siebten Mal macht das Festival zu Ehren des aus der Wesermarsch stammenden Orgelbauers Arp Schnitger (1648-1719) Station in Ganderkesee. Nachdem im vergangenen Jahr der Auftakt in der St.-Cyprian-Kirche gefeiert wurde, gibt es diesmal das Schlusskonzert in Ganderkesee.

Die Veranstaltung unter dem Titel „Cantiones sacrae“ steht ganz im Zeichen von Psalmen und geistlichen Gesängen. Vortragen wird sie die sechsköpfige italienische Vokalformation „La Compagnia del Madrigale“. Ihr Auftritt ist laut Albert eine Premiere – nicht nur für das Arp-Schnitger-Festival, sondern auch für das Musikfest Bremen insgesamt, das bereits zum 26. Mal gefeiert wird. Zudem handele es sich um „das führende Madrigalensemble der internationalen Musikszene“, so der Intendant. 2008 schlossen sich Rossana Bertini, Raffaele Giordani, Elena Carzaniga, Daniele Carnovich, Francesca Cassinari und Giuseppe Maletto unter diesem Namen zusammen. An der Orgel wird der Turiner Luca Guglielmi Platz nehmen. Er begleitet nicht nur das Ensemble, sondern spielt auch Solo-Stücke. Auf dem Programm stehen Werke von Claudio Monteverdi, Heinrich Schütz, Francesco Cavalli, Girolamo Frescobaldi, Andrea Gabrieli, Johann Jacob Froberger, Franz Tunder und Heinrich Scheidemann.

„Psalmen und Mariengesänge aus dem Markusdom werden die Zuhörer in die Atmosphäre Venedigs zur Zeit Monteverdis versetzen“, unterstreicht der Intendant den künstlerischen Stellenwert des Abschlusskonzertes. „Dabei handelt es sich um Musik von höchster Expressivität, die auch heute noch bestürzend modern wirkt.“ Bei einigen Stücken werden die Sänger außerdem auf der Orgelempore stehen, kündigte Albert an, wie es zu Zeiten Schnitgers gängige Praxis gewesen sei. Dadurch werde ein besonders hoher Verschmelzungsgrad zwischen Instrument und Stimmen erreicht.

Der Energiekonzern EWE fördere das Konzert ganz „substanziell“, so der Intendant. Im Anschluss lädt der Freundeskreis Haus Müller alle interessierten Gäste zu einem Empfang mit Künstlern und Organisatoren ins Kulturhaus ein.

Bisher seien die Festival-Konzerte in der St.-Cyprian-Kirche stets ausverkauft gewesen, berichtete Albert, und auch diesmal sei die Hälfte der insgesamt rund 500 Tickets bereits weg.

Karten gibt es bei der regioVHS in Ganderkesee und allen Vorverkaufsstellen von Nordwest Ticket. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen des Musikfestes stehen im Internet.

www.musikfest-bremen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Kommentare