Autofahrer hat keinen Führerschein

34-Jähriger liefert sich Verfolgungsrennen mit der Polizei

Der Aufforderung, der Polizei zu folgen, widersetzte sich der 34-Jährige.
+
Der Aufforderung, der Polizei zu folgen, widersetzte sich der 34-Jährige.

Ganderkesee – Ein Autofahrer ist am Sonnabend gegen 23.15 Uhr vor einer Polizeikontrolle auf der Autobahn 28 im Bereich Ganderkesee geflüchtet, wurde aber später gefasst.

Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn wollten den Fahrer eines schwarzen VW anhalten, der Richtung Oldenburg unterwegs war. Als ihm in Höhe der Anschlussstelle Ganderkesee-West das Signal zum Folgen gegeben wurde, beschleunigte er sein Auto und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit vor dem Streifenwagen. An der Anschlussstelle Hude verließ er die Autobahn 28 und setzte die Flucht in Richtung Kirchhatten fort. Dabei überfuhr er laut Polizeibericht die nachfolgende Kreuzung trotz Rotlichts und raste die kurvenreiche Landstraße mit einer Geschwindigkeit von mehr als 140 Stundenkilometern entlang. Die Polizei brach die Verfolgung ab, um die Risiken für alle Beteiligten zu minimieren.

In Dingstede gestoppt

Im Rahmen der weiteren Fahndung konnte der Pkw gegen 23.45 Uhr in der Ortschaft Dingstede durch Beamte der Polizei Wildeshausen gestoppt und kontrolliert werden. Der 34-jährige Fahrer aus Bremen war noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis und zeigte zudem körperliche Anzeichen, die auf den Konsum von Drogen hindeuteten. Er musste die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Durch die Flucht vor den Beamten wird er sich unter anderem wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens verantworten müssen.

Zeugen gesucht

Obwohl das Verkehrsaufkommen gering war, bittet die Autobahnpolizei Ahlhorn mögliche Zeugen um Hinweise. Diese werden unter der Telefonnummer 04435/9316115 entgegengenommen.

Da die Fahrzeughalterin das Fahrzeug an den Mann überlassen hatte, obwohl dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde auch gegen sie ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Auto war nicht versichert

Ebenfalls am Sonnabend, 22:40 Uhr, stoppten Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn einen Wagen, der zuvor auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen unterwegs war.

Bei der Kontrolle des Autos und des Fahrers an der Anschlussstelle Lohne/Dinklage mussten die Beamten mehrere Verstöße feststellen. Der Fahrer, ein 37-jähriger Mann aus dem Kreis Plön, konnte keinen Führerschein aushändigen. Eine Überprüfung ergab, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Außerdem war der Pkw nicht mehr versichert.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft
Horrorunfall ohne Führerschein verursacht

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht
Extra-Schutz vor Wasserschäden?

Extra-Schutz vor Wasserschäden?

Extra-Schutz vor Wasserschäden?
Malteser aus Wildeshausen im Katastrophengebiet Ahrweiler

Malteser aus Wildeshausen im Katastrophengebiet Ahrweiler

Malteser aus Wildeshausen im Katastrophengebiet Ahrweiler

Kommentare