Gildecup 2012 in Wildeshausen

1 von 42
"La Schickeria" heißt der Sieger des Gildecups 2012 in Wildeshausen. Der Gildeclub setzte sich am Sonnabend auf den Trainingsplätzen im Krandel im Finale gegen "Pfingstlinger" klar mit 5:1 durch. Die Plätze drei und vier belegten die Teams "Red Hot Gildepeppers" und der Vorjahressieger "Los Gilderados". Abermals war das Turnier ein riesiger Erfolg, bei dem es weniger um die sportliche Leistung als um die Geselligkeit ging. Dennoch waren viele Spiele hart umkämpft. Insgesamt 20 Teams traten an, somit waren etwa 280 Gildebrüder aktiv dabei. Am Spielfeldrand tummelten sich zudem hunderte Fans und feuerten ihre Teams an. Die Auslösung der Spielpaarungen übernahm Gildekönig Björn Köhler. Die Wildeshauser Schützengilde hat nicht nur den Wanderpokal spendiert sondern brachte auch noch ein 50-Liter-Fass Freibier zu den Kickern.
2 von 42
"La Schickeria" heißt der Sieger des Gildecups 2012 in Wildeshausen. Der Gildeclub setzte sich am Sonnabend auf den Trainingsplätzen im Krandel im Finale gegen "Pfingstlinger" klar mit 5:1 durch. Die Plätze drei und vier belegten die Teams "Red Hot Gildepeppers" und der Vorjahressieger "Los Gilderados". Abermals war das Turnier ein riesiger Erfolg, bei dem es weniger um die sportliche Leistung als um die Geselligkeit ging. Dennoch waren viele Spiele hart umkämpft. Insgesamt 20 Teams traten an, somit waren etwa 280 Gildebrüder aktiv dabei. Am Spielfeldrand tummelten sich zudem hunderte Fans und feuerten ihre Teams an. Die Auslösung der Spielpaarungen übernahm Gildekönig Björn Köhler. Die Wildeshauser Schützengilde hat nicht nur den Wanderpokal spendiert sondern brachte auch noch ein 50-Liter-Fass Freibier zu den Kickern.
3 von 42
"La Schickeria" heißt der Sieger des Gildecups 2012 in Wildeshausen. Der Gildeclub setzte sich am Sonnabend auf den Trainingsplätzen im Krandel im Finale gegen "Pfingstlinger" klar mit 5:1 durch. Die Plätze drei und vier belegten die Teams "Red Hot Gildepeppers" und der Vorjahressieger "Los Gilderados". Abermals war das Turnier ein riesiger Erfolg, bei dem es weniger um die sportliche Leistung als um die Geselligkeit ging. Dennoch waren viele Spiele hart umkämpft. Insgesamt 20 Teams traten an, somit waren etwa 280 Gildebrüder aktiv dabei. Am Spielfeldrand tummelten sich zudem hunderte Fans und feuerten ihre Teams an. Die Auslösung der Spielpaarungen übernahm Gildekönig Björn Köhler. Die Wildeshauser Schützengilde hat nicht nur den Wanderpokal spendiert sondern brachte auch noch ein 50-Liter-Fass Freibier zu den Kickern.
4 von 42
"La Schickeria" heißt der Sieger des Gildecups 2012 in Wildeshausen. Der Gildeclub setzte sich am Sonnabend auf den Trainingsplätzen im Krandel im Finale gegen "Pfingstlinger" klar mit 5:1 durch. Die Plätze drei und vier belegten die Teams "Red Hot Gildepeppers" und der Vorjahressieger "Los Gilderados". Abermals war das Turnier ein riesiger Erfolg, bei dem es weniger um die sportliche Leistung als um die Geselligkeit ging. Dennoch waren viele Spiele hart umkämpft. Insgesamt 20 Teams traten an, somit waren etwa 280 Gildebrüder aktiv dabei. Am Spielfeldrand tummelten sich zudem hunderte Fans und feuerten ihre Teams an. Die Auslösung der Spielpaarungen übernahm Gildekönig Björn Köhler. Die Wildeshauser Schützengilde hat nicht nur den Wanderpokal spendiert sondern brachte auch noch ein 50-Liter-Fass Freibier zu den Kickern.
5 von 42
"La Schickeria" heißt der Sieger des Gildecups 2012 in Wildeshausen. Der Gildeclub setzte sich am Sonnabend auf den Trainingsplätzen im Krandel im Finale gegen "Pfingstlinger" klar mit 5:1 durch. Die Plätze drei und vier belegten die Teams "Red Hot Gildepeppers" und der Vorjahressieger "Los Gilderados". Abermals war das Turnier ein riesiger Erfolg, bei dem es weniger um die sportliche Leistung als um die Geselligkeit ging. Dennoch waren viele Spiele hart umkämpft. Insgesamt 20 Teams traten an, somit waren etwa 280 Gildebrüder aktiv dabei. Am Spielfeldrand tummelten sich zudem hunderte Fans und feuerten ihre Teams an. Die Auslösung der Spielpaarungen übernahm Gildekönig Björn Köhler. Die Wildeshauser Schützengilde hat nicht nur den Wanderpokal spendiert sondern brachte auch noch ein 50-Liter-Fass Freibier zu den Kickern.
6 von 42
"La Schickeria" heißt der Sieger des Gildecups 2012 in Wildeshausen. Der Gildeclub setzte sich am Sonnabend auf den Trainingsplätzen im Krandel im Finale gegen "Pfingstlinger" klar mit 5:1 durch. Die Plätze drei und vier belegten die Teams "Red Hot Gildepeppers" und der Vorjahressieger "Los Gilderados". Abermals war das Turnier ein riesiger Erfolg, bei dem es weniger um die sportliche Leistung als um die Geselligkeit ging. Dennoch waren viele Spiele hart umkämpft. Insgesamt 20 Teams traten an, somit waren etwa 280 Gildebrüder aktiv dabei. Am Spielfeldrand tummelten sich zudem hunderte Fans und feuerten ihre Teams an. Die Auslösung der Spielpaarungen übernahm Gildekönig Björn Köhler. Die Wildeshauser Schützengilde hat nicht nur den Wanderpokal spendiert sondern brachte auch noch ein 50-Liter-Fass Freibier zu den Kickern.
7 von 42
"La Schickeria" heißt der Sieger des Gildecups 2012 in Wildeshausen. Der Gildeclub setzte sich am Sonnabend auf den Trainingsplätzen im Krandel im Finale gegen "Pfingstlinger" klar mit 5:1 durch. Die Plätze drei und vier belegten die Teams "Red Hot Gildepeppers" und der Vorjahressieger "Los Gilderados". Abermals war das Turnier ein riesiger Erfolg, bei dem es weniger um die sportliche Leistung als um die Geselligkeit ging. Dennoch waren viele Spiele hart umkämpft. Insgesamt 20 Teams traten an, somit waren etwa 280 Gildebrüder aktiv dabei. Am Spielfeldrand tummelten sich zudem hunderte Fans und feuerten ihre Teams an. Die Auslösung der Spielpaarungen übernahm Gildekönig Björn Köhler. Die Wildeshauser Schützengilde hat nicht nur den Wanderpokal spendiert sondern brachte auch noch ein 50-Liter-Fass Freibier zu den Kickern.
8 von 42
"La Schickeria" heißt der Sieger des Gildecups 2012 in Wildeshausen. Der Gildeclub setzte sich am Sonnabend auf den Trainingsplätzen im Krandel im Finale gegen "Pfingstlinger" klar mit 5:1 durch. Die Plätze drei und vier belegten die Teams "Red Hot Gildepeppers" und der Vorjahressieger "Los Gilderados". Abermals war das Turnier ein riesiger Erfolg, bei dem es weniger um die sportliche Leistung als um die Geselligkeit ging. Dennoch waren viele Spiele hart umkämpft. Insgesamt 20 Teams traten an, somit waren etwa 280 Gildebrüder aktiv dabei. Am Spielfeldrand tummelten sich zudem hunderte Fans und feuerten ihre Teams an. Die Auslösung der Spielpaarungen übernahm Gildekönig Björn Köhler. Die Wildeshauser Schützengilde hat nicht nur den Wanderpokal spendiert sondern brachte auch noch ein 50-Liter-Fass Freibier zu den Kickern.

"La Schickeria" heißt der Sieger des Gildecups 2012 in Wildeshausen. Der Gildeclub setzte sich am Sonnabend auf den Trainingsplätzen im Krandel im Finale gegen "Pfingstlinger" klar mit 5:1 durch.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Iris und Uwe Abel kämpfen offenbar ums Überleben ihres Betriebes

Iris und Uwe Abel kämpfen offenbar ums Überleben ihres Betriebes

Iris und Uwe Abel kämpfen offenbar ums Überleben ihres Betriebes
Ab Montag Maskenpflicht für alle im Unterricht

Ab Montag Maskenpflicht für alle im Unterricht

Ab Montag Maskenpflicht für alle im Unterricht
Weiter starker Anstieg in Wildeshausen

Weiter starker Anstieg in Wildeshausen

Weiter starker Anstieg in Wildeshausen

Kommentare