Maulwurf-Figur „Willi“ durfte vom Klärwerksgelände abtransportiert werden

Zur Freilassung gab es Eis in rosa Bechern

„Willi“ wird auf den Transporter verladen. ·

Wildeshausen - Viel Medienrummel um einen „rosafarbenen Betonhaufen mit Maulwurf darauf“: Gestern wurde „Willi“ vom Grundstück der Kläranlage abgeholt, obwohl die Vereinbarung mit der Stadt noch gar nicht unterzeichnet ist.

Seit über einem halben Jahr war der 2,5 Tonnen schwere Brocken auf dem Klärwerksgelände geparkt. Die Stadt hatte ihn seinerzeit vor dem Stadthaus abtransportieren lassen und den Aktiven hinter Willi sowohl den Transport in Rechnung gestellt als auch ein Ordnungswidrigkeitenverfahren angestrengt. Beides ist mittlerweile vom Tisch, nachdem es ein klärendes Gespräch zwischen den „Wühlbürgern“ und Bürgermeister Kian Shahidi gegeben hatte. In Zukunft wollen die „Willi“-Leute ihre Aktionen anmelden, wenn diese genehmigungspflichtig sind. Gleichzeitig sichert die Stadt zu, den Antrag schnell zu bearbeiten. Über die Details der Vereinbarung muss noch abschließend verhandelt werden.

Als Empfangskomitee hatten Franz Bahlmann, Michael Witten, Torsten Koschnitzke, Stefan Iken und Kai Rügge „Willis“ Kinder (jeweils 800 Kilogramm schwer) antransportieren lassen. Hatten sie Anfang des Jahres noch gefragt „Wo ist Papa?“, trugen sie nun ein Schild mit der Aufschrift „Lieber Papa, schön dass du wieder da bist!“ Für alle Gäste gab es Gratis-Eis in rosafarbenen Bechern. „Wir sind froh, dass der Maulwurf wieder frei ist, ohne dass die Vereinbarung unterzeichnet wurde“, so Michael Witten. „Das ist ein großer Vertrauensbeweis der Stadt.“ Alle Beteiligten wollen ihre Kosten selbst tragen. Gleichzeitig wollen die „Willi“-Aktivisten eine Spende überweisen. Noch ist nicht ganz klar, wohin. Auf jeden Fall soll „Willi“ schon bald wieder in der Stadt auftauchen. Zurzeit beschäftigen sich die Leute hinter dem Maulwurf mit Ideen für eine Nachnutzung der Feuerwache an der Hunte. · dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Aus einem Geschäft auf die Straße: Zweijähriges Kind läuft gegen Auto

Aus einem Geschäft auf die Straße: Zweijähriges Kind läuft gegen Auto

Aus einem Geschäft auf die Straße: Zweijähriges Kind läuft gegen Auto
Betrunkener Fahrer rast gegen Baum

Betrunkener Fahrer rast gegen Baum

Betrunkener Fahrer rast gegen Baum
Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen
Finanzierung des Urgeschichtlichen Zentrums in Wildeshausen gestaltet sich schwierig

Finanzierung des Urgeschichtlichen Zentrums in Wildeshausen gestaltet sich schwierig

Finanzierung des Urgeschichtlichen Zentrums in Wildeshausen gestaltet sich schwierig

Kommentare