Freiwillige Feuerwehr Harpstedt profitierte 2011 wieder von Engagement / Finanzspritze auch für Besuch aus Loué

Förderverein leistet wertvolle Unterstützung

Nur wenige Mitglieder des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Harpstedt konnten den umfassenden Rechenschaftsbericht aus dem Munde von Stephan Bruns (2.v.l.) vernehmen. „Wegen der zur gleichen Zeit laufenden Samtgemeinderatssitzung haben sich einige Förderer entschuldigt“, ließ der Vorsitzende eingangs verlauten. ·

Harpstedt - Von Harro HartmannEine Vielzahl von Maßnahmen konnte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Harpstedt 2011 umsetzen.

Wie der Vorsitzende Stephan Bruns während der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend im Feuerwehrhaus berichtete, gehörten dazu unter anderem die Beschaffung des Moduls für die SMS-Alarmierung der aktiven Feuerwehrmitglieder und die Übernahme der Folgekosten.

Bei einer Sirenenalarmierung wird eine SMS erstellt und auf das Handy der Feuerwehrleute gesendet, um so auch die Mitglieder zu informieren, die nicht die Sirene hören. Die Idee geht auf den stellvertretenden Ortsbrandmeister Jürgen Wachendorf zurück.

Die Theatergruppe, das Osterfeuer, die Wettbewerbsgruppe und natürlich die Jugendfeuerwehren genießen die Unterstützung durch den Förderverein. Stephan Bruns beschrieb eine Reihe von Finanzierungsprojekten. Dazu zählt die ursprünglich vorgesehene Reparatur des Übungsturmes, die letztlich zu einem Turm-Neubau auf dem Übungsplatz beim Rosenfreibad führte. Für den Umbau des Abrollcontainers und seine Einrichtung für die Jugendfeuerwehren besteht ebenfalls Zuschussbedarf, der unter anderem aus der Haussammlung bestritten wird. Zum Ende des Jahres bekam die Freiwillige Feuerwehr für eine realistische Ausbildung der Atemschutzgerätträger eine leistungsfähige Nebelmaschine während ihrer Generalversammlung offiziell vorgestellt und übergeben (wir berichteten).

Einen ganzen besonderen Dank richtete Bruns an die vielen Sponsoren und Sammler, ohne deren Hilfe die Vereinsarbeit nicht machbar wäre. Die Haussammlung, so betonte er, sei das Fundament des Fördervereins und habe ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis erbracht. Dafür gebühre allen Spendern aufrichtiger Dank.

Auch das Osterfeuer, das Maikonzert im Feuerwehrhaus und der Weihnachtsmarkt bringen eine Finanzspritze.

Weitere Maßnahmen sind in Arbeit, etwa die Renovierung der ehemaligen Wohnung im Obergeschoss des alten Feuerwehrhauses an der Burgstraße. Die Jugendfeuerwehr und die Kleiderkammer der Samtgemeindefeuerwehr profitieren davon. Restarbeiten am Absatzcontainer der Jugendfeuerwehr und die Herrichtung des Stellplatzes hinter dem alten Feuerwehrhaus stehen an.

Der Förderverein wird auch den Besuch der französischen Gäste aus der Partnerstadt Loué vom 16. bis 21. August finanziell unterstützen.

Die Kassenprüfer Hans-Peter Hellbusch und Anke Rehberg hatten die von Stephan Meißner geführte Kasse genau unter die Lupe genommen, aber keine Fehler festgestellt. Meißner hatte zuvor berichtet, dass die Kasse trotz der vielen Ausgaben – insgesamt betrachtet – mit einem kleinen Plus abgeschlossen habe.

Auf Anregung von Ortsbrandmeister Eric Hormann unterstützt der Förderverein die Aktion „Rauchmelder retten Leben“. Rauchmelder sollen bevorratet werden und beispielsweise beim Maikonzert vorgestellt und zum Erwerb angeboten werden.

Der Ortsbrandmeister wie auch sein Stellvertreter Jürgen Wachendorf dankten für die Unterstützung durch den Förderverein. Dessen Arbeit motiviere alle Feuerwehrmitglieder, und die Investitionen – insbesondere zugunsten der Jugendfeuerwehr – seien eine Investition in die Zukunft.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die Themen der Reisemesse ITB

Die Themen der Reisemesse ITB

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

So wird das Auto fit für den Frühling

So wird das Auto fit für den Frühling

Neuseelands Abel Tasman National Park

Neuseelands Abel Tasman National Park

Meistgelesene Artikel

Wind stößt Lastwagen von Straße - stundenlange Sperrung nötig

Wind stößt Lastwagen von Straße - stundenlange Sperrung nötig

Wenn Natur, Mensch und Tier verschmelzen

Wenn Natur, Mensch und Tier verschmelzen

Schulleiter Jan Pössel: „Die tägliche Arbeit wird anspruchsvoller“

Schulleiter Jan Pössel: „Die tägliche Arbeit wird anspruchsvoller“

Mehr als Blumen braucht es nicht

Mehr als Blumen braucht es nicht

Kommentare