Großeinsatz / Verdacht der illegalen Einreise

Fluchtversuche enden mit zehn Festnahmen

Aumühle/Ahlhorn - (ck) Auf solche Ausreißversuche hatten die beiden Beamten des Zolls nun gar keine Lust: Dementsprechend schnell nahmen sie gestern Morgen gegen 10.30 Uhr zunächst fünf der zehn Insassen aus einem schwedischen Kleinbus fest, die vor der Kontrolle auf der Wildeshauser Straße zwischen Aumühle und Ahlhorn flüchten wollten.

Die Hälfte der Männer hatte sich auf dem Parkplatz des Rasthauses „Zur Visbeker Braut“ schnell gefügt, die übrigen fünf flüchteten zu Fuß. Einer davon ging den zur Verstärkung angeforderten Kollegen des Polizeikommissariats Wildeshausen noch gegen Mittag ins Netz.

Nachmittags forderte die Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land unter anderem noch einen Hubschrauber und Diensthundeführer an. Um 14.43 Uhr entdeckten Polizisten vier weitere Männer in einem Waldstück nahe der Privatschule „Gut Spascher Sand“. Alle kamen zur Delmenhorster Inspektion, wo zunächst die Feststellung der Identitäten einige Zeit in Anspruch nahm. Gegen zwei schwedische Staatsbürger folgen Ermittlungen wegen Verdachts des Einschleusens, die acht anderen Festgenommenen sind offenbar afghanischer Abstammung. Ihnen nimmt sich nun die Ausländerbehörde an. Alle haben mit Verfahren wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz zu rechnen.

Die zwei Beamten des Zolls hatten den in Schweden zugelassenen Van auf dem Parkplatz nahe der Autobahn-Abfahrt Wildeshausen-West kontrollieren wollen, als es zur Flucht kam.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Meistgelesene Artikel

Mehrere Reaktionen auf Fidschi-Bericht

Mehrere Reaktionen auf Fidschi-Bericht

Johanneum rüstet weiter auf

Johanneum rüstet weiter auf

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

Coronakrise ist für Kinder und Jugendliche kein Urlaub

Coronakrise ist für Kinder und Jugendliche kein Urlaub

Kommentare