Firmenausflug endet mit Unfall

Der Rettungshubschrauber wurde ebenfalls angefordert.

HANSTEDT (ck) · Mit einem schweren Verkehrsunfall endete gestern Morgen auf der Landesstraße 882 zwischen Hanstedt und Kleinenkneten ein Ausflug von fünf Auszubildenden und zwei Angestellten der Aldruper Firma „Agrarfrost“: Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Wildeshausen mussten die 22-jährige Fahrerin mit schwersten Verletzungen aus dem Wrack des Ford Transit schneiden.

Der aus Sanderbusch angeforderte Rettungshubschrauber flog sie in eine Bremer Klinik. Lebensgefahr bestand aber nicht.

Die Wildeshauserin war mit dem Kleinbus auf die rechte Fahrbahnkante geraten und hatte dann die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Der Transit kam nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aus dem Mietwagen steigen konnten, war die junge Frau hinter dem Steuer eingeklemmt.

Ausflug endet mit schwerem Verkehrsunfall

Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger
Der Ausflug von sieben Kollegen endete gestern mit einem schweren Unfall auf der Landesstraße 882: Die 22-jährige Fahrerin kam mit ihrem Pkw nach links von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Während vier Mitfahrer unverletzt und zwei Kollegen mit leichten Blessuren aussteigen konnten, war die Wildeshauserin hinter dem Steuer eingeklemmt. Eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr, um sie zu befreien. © Mediengruppe Kreiszeitung / Cord Krüger

Die in vier Fahrzeugen angerückten 16 Mitglieder der Wildeshauser Feuerwehr brauchten eine halbe Stunde, um die Frau aus den Trümmern zu befreien. Unterdessen übernahmen die Besatzungen des Rettungswagens und Notarzt-Einsatzfahrzeugs der Wildeshauser Malteser die Erstversorgung. Nach der Stabilisierung im Rettungswagen kam sie in den Helikopter. Ein weiterer Mitarbeiter musste vorsorglich zur ambulanten Behandlung ins Wildeshauser Krankenhaus Johanneum.

Die Landesstraße 882 blieb zwischen Kleinenkneten und der Abzweigung nach Aldrup mehr als zwei Stunden lang gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

Rathaus-Erweiterung schreitet gut voran

Rathaus-Erweiterung schreitet gut voran

Kommentare