Zeugen werden gesucht

Falschfahrer auf A29 bei Oldenburg – mit über 3 Promille

Eine Polizeibeamtin steht im Innenhof einer Polizeiinspektion. Ein auf der Jacke aufgebrachter Aufnäher zeigt das Wappen der niedersächsischen Polizei.
+
Ein Falschfahrer konnte von der Polizei nach einem Unfall gestellt werden. (Symbolbild)

Auf der A29 wird am Samstagvormittag ein betrunkener Falschfahrer von einem Zeugen gemeldet. Wenig später kommt es in Oldenburg zum Unfall – keine Verletzten.

Oldenburg – Am Samstag sorgt ein 52-Jähriger zunächst auf der A29 bei Oldenburg und anschließend in der Stadt für Chaos. Mit mehr als drei Promille ist der Herr als Falschfahrer auf der Autobahn unterwegs und fährt schließlich in Oldenburg in einen anderen Wagen rein. Bei dem Unfall wird niemand verletzt, teilt die Polizei laut Deutscher Presse-Agentur mit.

Bundesautobahn:A29
Länge:94,5 km
Autobahnnetz:Autobahn
Bundesland:Niedersachsen

Angaben der Polizei Delmenhorst zufolge ist am Samstag, 30. Oktober ein Zeuge auf einen grauen VW Passat aufmerksam geworden, der die A29 vom Kreuz Oldenburg-Ost in Fahrtrichtung Ahlhorner Dreieck in deutlichen Schlangenlinien befuhr. Der aufmerksame Beobachter meldete den Vorfall bereits morgens gegen 9:30 Uhr der Polizei.

Auf der A29 bei Oldenburg: Betrunkener Falschfahrer mit über 3 Promille

Hinter dem Kreuz Oldenburg-Ost befindet sich aktuell eine Baustelle – der Passat kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Warnbake und kam in ebenjener Baustelle abrupt zum Stehen. Der aufmerksame Zeuge fuhr ebenfalls in die Baustelle und versuchte, dem 52-Jährigen Hilfe zu leisten, stellte jedoch im nachfolgenden Gespräch schnell fest, dass der Fahrzeugführer einen verkehrsuntüchtigen Eindruck vermittelte. Auch diesen Umstand teilte der Zeuge der Polizei mit.

Zur selben Zeit wendete der betrunkene Autofahrer jedoch seinen Wagen und fuhr als Falschfahrer auf die Autobahn 29 zurück in Richtung Kreuz Oldenburg-Ost. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte dieser nicht mehr auf der Autobahn gefunden werden. Gegen 9:50 Uhr am Samstagvormittag sorgte jedoch ein weiterer Unfall für eine Ortung des Betrunkenen.

Falschfahrer wird Samstagvormittag in Oldenburg gestellt

Der Fahrzeugführer wurde im Dählmannsweg in Oldenburg gestellt, da er dort in einen geparkten Pkw gefahren ist. Bei der anschließenden Unfallaufnahme konnte die Polizei eine Atemalkoholkonzentration von 3,61 Promille feststellen. Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Nun sucht die Polizei nach bisher noch nicht erfassten Zeugen, die den Falschfahrer auf der Autobahn oder im Kreis Oldenburg gesehen haben und eventuell gefährdet wurden.

Nicht unweit von Oldenburg, in Twistringen, kam es zu einer schrecklichen Kollision zwischen einer Radfahrerin und einem Lastwagen. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

„Täter sind hochkriminell und skrupellos“

„Täter sind hochkriminell und skrupellos“

„Täter sind hochkriminell und skrupellos“
Noch darf jeder Kunde den Laden betreten

Noch darf jeder Kunde den Laden betreten

Noch darf jeder Kunde den Laden betreten
Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten

Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten

Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten
Deutlicher Protest gegen Querdenker

Deutlicher Protest gegen Querdenker

Deutlicher Protest gegen Querdenker

Kommentare