Wildeshauser Zeitung präsentiert „Musical-Night“ / Zuschauer hellauf begeistert

Von „Evita“ bis zu „Rocky“

+
Eine Reise zu den großen Musical-Schauplätzen boten die Akteure wieder in der Widukind-Halle. ·

Wildeshausen - Von Anja NosthoffMusical-Fans kamen am Mittwochabend in der Wildeshauser Widukind-Halle wieder voll auf ihre Kosten. Dort präsentierte die Wildeshauser Zeitung einmal mehr die große „Musical-Night“.

Sechs Darsteller, unterstützt von der sechsköpfigen Power-Band um Schlagzeuger und Moderator Axel Törber, sangen und tanzten in den unterschiedlichsten Rollen mit Hits aus „Evita“, „Rocky“ oder dem „Phantom der Oper“ auf der Bühne – und zwischendurch auch mitten unter den Zuschauern. Schon seit Jahren ist die „Set Musical Company“ um Törber mit dem Aktuellsten und den Höhepunkten aus mehr als sechs Jahrzehnten Musical-Geschichte in der Kreisstadt zu Gast.

Mit „Swing“ und „Dirty Dancing“ starteten Corie Townsend – der Sängerin und Tänzerin aus Houston sind auch die Choreografien zu verdanken – Alexandra Gentzen, Nicolle Bolley, Simon Tunkin und Deimos Virgillito in ihre „Musical- Night“. Schon das erste Medley überzeugte die Zuschauer. Die Darsteller ernteten begeisterten Applaus zwischen den Nummern. So vergingen drei Stunden mit Pause wie im Flug.

Ganz besondere Anerkennung verdiente Tunkins Stimme, die ihre ganzen Facetten beim klassischen Finale des „Phantoms der Oper“ unter Beweis stellte. Der Künstler aus London ist nicht nur ein gefeierter Star am Musical-Himmel, sondern hat auch eine erfolgreiche Opernkarriere hinter sich. Nicole Bolley hatte schon im Solo aus „Evita“ mit der Ballade „Don’t cry for me Argentinia“ überzeugt. Dass ihre Stimme auch als mitreißende Rockröhre funktioniert, bewies die Blondine beim Rock-Medley und begeisterte mit „Another one bites the dust“ nicht nur das männliche Publikum.

Für humorvolle Einlagen sorgte vor allem Deimos Virgillito, zum Beispiel mit seiner Performance als boxender Rocky oder als Udo Lindenberg mit tief ins Gesicht gezogener Hutkrempe. Gar nicht mehr von der Bühne lassen wollte das Publikum ihn jedoch in seinem Transvestitenkostüm aus der „Rocky Horror Show“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Deutschland verurteilt Niederschlagung von Protesten im Iran

Deutschland verurteilt Niederschlagung von Protesten im Iran

Zeugin: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Zeugin: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Papst in Thailand: Prostitution und Sextourismus ist "Plage"

Papst in Thailand: Prostitution und Sextourismus ist "Plage"

„The Magic of Santana“ in der Verdener Stadthalle

„The Magic of Santana“ in der Verdener Stadthalle

Meistgelesene Artikel

Neues Tor in die Innenstadt

Neues Tor in die Innenstadt

Fünf Wochen zu früh geboren: „Die Nacht war wie ein Gummiband“

Fünf Wochen zu früh geboren: „Die Nacht war wie ein Gummiband“

Bulgarische Kinder lernen Bulgarisch

Bulgarische Kinder lernen Bulgarisch

„Heiß und sehnlichst erwartet“

„Heiß und sehnlichst erwartet“

Kommentare