Polizei prüft Unfallursache in Ganderkesee

Ungebremst in Maisfeld gestürzt: 35-Jähriger stirbt nach Fallschirmsprung

Russisches Militär beim Fallschirmspringen
+
Bei einem Fallschirmsprung ist am Samstagabend in Ganderkesee (Landkreis Oldenburg) ein 35-Jähriger ums Leben gekommen.

Bei einem Fallschirmsprung ist am Samstagabend in Ganderkesee (Landkreis Oldenburg) ein 35-Jähriger ums Leben gekommen.

Ganderkesee - Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der Mann mit zwei anderen über einem Maisfeld in der Nähe des örtlichen Flugplatzes aus einem Flugzeug gesprungen. Die anderen Springer hätten dann bemerkt, dass bei dem 35-Jährigen etwas nicht stimmte. Der Hauptschirm hatte sich offenbar nicht geöffnet, berichtete die Polizei.

Während zwei Personen unter der Beobachtung von 60 bis 100 Zuschauern sicher landeten, bereitete der Fallschirm des 35-jährigen Probleme. Auch der Reserveschirm versagte, sodass der erfahrene Fallschirmspringer ungebremst in einem Maisfeld zu Boden fiel.

Ganderkesee: 35-Jähriger bei Fallschirmsprung tödlich verunglückt

Daraufhin wurde rund eine Stunde lang in dem Maisfeld nach dem Verunglückten gesucht. Umfangreiche Suchmaßnahmen mit den Ortsfeuerwehren Ganderkesee, Bergedorf und Falkenburg sowie mehreren Polizeistreifen wurden eingeleitet. Gegen 18:00 Uhr wurde der Mann durch die Besatzung eines Polizeihubschraubers gesichtet. Der Notarzt vor Ort konnte nur noch den Tod des 35-jährigen feststellen.  Die Polizei ermittelt nun zur Unfallursache und prüft, ob an dem Fallschirm ein technischer Defekt vorlag.

*Transparenzhinweis: Der Artikel wurde am 22.08.2021 um 13 Uhr mit weiteren Angaben der Polizei aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen
Alle Erwartungen übertroffen

Alle Erwartungen übertroffen

Alle Erwartungen übertroffen
Kirmes kommt doch noch nach Wildeshausen

Kirmes kommt doch noch nach Wildeshausen

Kirmes kommt doch noch nach Wildeshausen
3 000 Zigarettenkippen in Wildeshausen gesammelt

3 000 Zigarettenkippen in Wildeshausen gesammelt

3 000 Zigarettenkippen in Wildeshausen gesammelt

Kommentare