Musiktrakt und Sporthalle am Gymnasium eingeweiht / Landkreis investierte 3,2 Millionen Euro

Eine Investition in die Zukunft

Der A-capella-Chor des Gymnasiums unter der Leitung von Walter Bialek sorgte für musikalische Unterhaltung.

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Die neuen Musikräume und das Forum des Gymnasiums wurden schon zum Schuljahresbeginn fertiggestellt und werden bereits rege genutzt. Dennoch wurde gestern die feierliche Einweihung vorgenommen. Der Grund: Nun ist auch die Sporthalle bis auf Kleinigkeiten wieder funktionsfähig. Insgesamt hat der Landkreis 3,2 Millionen Euro verbaut.

Eingeleitet vom A-capella-Chor der Schule, der von besonderen Tagen sang, konnte Schulleiter Ralf Schirakowski zu seiner Rede ansetzen. „Ich bin froh, dass wir uns freuen können“, erklärte er angesichts des Engagements des Landkreises. „Das Gymnasium ist gut aufgestellt.“ Die Schule habe sich in den zwölf Jahren seiner Tätigkeit in Wildeshausen enorm entwickelt. Damals gingen 650 Schüler dort in den Unterricht, heute sind es über 1 300 Schüler. „Die Schule ist nach der Auflösung der Orientierungsstufe förmlich explodiert.“ Mit Blick auf eventuell entstehende Oberschulen mit gymnasialen Stufen, sagte Schirakowski: „Wir stehen vor großen Herausforderungen. Aber wir werden auch diese meistern.“

Seit Baubeginn im Oktober 2009 entstanden am Gymnasium drei Fachunterrichtsräume Musik und drei allgemeine Unterrichtsräume. Das Forum und der Bereich „Darstellendes Spiel“ wurden saniert. Über die Bauarbeiten in der Sporthalle könnten seine Mitarbeiter ein Buch schreiben, so Landrat Frank Eger. „Im Rahmen der Arbeiten am Dach stellten wir fest, dass die Leimbinder saniert werden müssen“, so Eger. „Dann haben wir das auch noch gemacht.“

„Das ist sicherlich sehr viel Geld. Mit den anderen abgeschlossenen oder aktuellen Schulbauprojekten im Landkreis gehört die Kreisverwaltung bestimmt zu den größten Bauherren. Ich bin mir aber sicher, dass jeder Cent der Investition es auch wert ist“, fuhr Eger fort. „Wir haben uns vor Jahren entschlossen, ein großes Rad zu drehen, um den Menschen hier eine lebenswerte Zukunft zu bieten.“ Deshalb sei der Landkreis nun auch gut positioniert. Im Anschluss konnten die Räume und die Sporthalle eingehend besichtigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

11 sehenswerte Weihnachtsbäume rund um die Welt

11 sehenswerte Weihnachtsbäume rund um die Welt

Meistgelesene Artikel

Aldi-Neubau mit Feuerwehrsirene auf dem Dach

Aldi-Neubau mit Feuerwehrsirene auf dem Dach

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

Bauschutt unter dem Parkplatz

Bauschutt unter dem Parkplatz

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

Kommentare