Aus eigener Motivation bis spät in den Abend geprobt

Die Musiker hatten Spaß. ·
+
Die Musiker hatten Spaß. ·

Harpstedt - GR. Ippener · Trommelklänge schallten am Sonnabendvormittag über den Hof am Dorfgemeinschaftshaus in Groß Ippener. Rhythmisch begrüßte das Kammerjugendorchester Harpstedt sein Publikum zum Vormittagskonzert.

Der Trommelklang war nicht das einzig Ungewohnte, das sich Orchesterleiterin Ute Klitte und ihre jungen Musikerinnen hatten einfallen lassen. Ein Tanz mit bunten Bändern war die zweite Einlage, bevor das Orchester dann zu den Instrumenten griff.

Leichte klassische Stücke wechselten sich mit anspruchsvolleren Werken ab. So gab es unter anderem Vivaldis Violinkonzert in a-Moll zu hören. Und auch Stücke aus den Harry-Potter-Filmen standen auf dem Programm.

Seit Freitagnachmittag hatte sich das Kammerjugendorchester im Dorfgemeinschaftshaus zum Probenwochenende einquartiert. „Wir haben bis um halb zwölf Uhr nachts geübt, aber nicht weil ich das angeordnet hatte“, sagte Ute Klitte und lachte. Vielmehr hätten die Mädchen im Alter von acht bis 16 Jahren aus eigener Motivation immer wieder zu den Instrumenten gegriffen. „Wir haben sogar auf dem benachbarten Spielplatz geübt“, so Klitte. Renate Trillhase probte mit dem Orchester zudem den Tanz ein, der beim Konzert aufgeführt wurde. „Eigentlich ist das eine Übung, um die verspannten Schultern wieder zu lockern. Wir haben einen Tanz daraus gemacht“, sagte Klitte.

Das Publikum, darunter viele Eltern, konnte sich vom Erfolg des Probens überzeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neue Massenproteste gegen Rassismus in den USA

Neue Massenproteste gegen Rassismus in den USA

Bayern-Basketballer patzen zum Auftakt gegen Ulm

Bayern-Basketballer patzen zum Auftakt gegen Ulm

Nächster Bayern-Erfolg - BVB siegt - Leipzig nur 1:1

Nächster Bayern-Erfolg - BVB siegt - Leipzig nur 1:1

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Meistgelesene Artikel

Hübsches Kleinod an der Kirchstraße

Hübsches Kleinod an der Kirchstraße

Den Orden gibt es später: Ernst Frost wurde vor 50 Jahren Schaffer

Den Orden gibt es später: Ernst Frost wurde vor 50 Jahren Schaffer

Alle hoffen auf weitere Lockerungen

Alle hoffen auf weitere Lockerungen

Bald geht‘s barfuß – mit viel Ge(h)fühl

Bald geht‘s barfuß – mit viel Ge(h)fühl

Kommentare