Neerstedt: Ralf Steenken ist Schützenkönig, seine Frau Heike Damenkönigin

Ehepaar darf gemeinsam ein Jahr lang regieren

Grund zum Jubeln hatte der neue Schützenkönig Ralf Steenken. ·
+
Grund zum Jubeln hatte der neue Schützenkönig Ralf Steenken. ·

Neerstedt - Von Harald KellmannEin gewaltiger Regenschauer „sprengte“ zwar den Festumzug der Grünröcke auf dem Weg von der Residenz des neuen Bundesschützenkönigs und der bisherigen Majestät des Schützenvereins Neerstedt, Heiner Vosteen, zum Festplatz beim örtlichen Schützenhof, trübte aber die Superstimmung und die Lust der Grünröcke, ihr Schützenfest im 111. Jahr nach Gründung des Vereins zu feiern, in keiner Weise.

Nach den Königsschießen nahm der Vorsitzende Helmut Kläner am Abend die Proklamation der neuen Majestäten vor, der die Untertanen mit großer Spannung entgegenfieberten. Die Stimmung hatte ihren Siedepunkt erreicht, als er Ralf Steenken als Schützenkönig ausrief. Dessen Adjutanten sind Helge Vosteen und Rainer Mutke.

Eine faustdicke Überraschung blieb nicht aus: Neue Damenkönigin wurde nämlich Heike Steenken, Ehefrau des soeben proklamierten Neerstedter Regenten. Als erste Adjutantin steht ihr Lisa Vosteen zur Seite. „Ein völlig unbeschriebenes Blatt“, merkte Kläner an. Ganz anders die zweite Adjutantin Heike Grashorn, die auf „Thron-Erfahrung“ blicken kann, hatte sie doch gerade erst ein Jahr lang über die Damenriege regiert. Der neue Alterskönig heißt Günther Mutke. Als Adjutanten begleiten ihn die Ex-Könige Heiner Vosteen und Egon Stolle durch die Zeit seiner Regentschaft.

Den Jugendkönigsthron eroberte Ann-Christin Wolowski, die auf die Loyalität ihrer Adjutanten Mareike Kuban und Fabian Wolowski zählen darf. Die Kinderkönigskrönung erfolgte am Nachmittag – gleich nachdem der Holzvogel von der Stange geholt war. Der Königsschuss war Sophie Voß gelungen. Maric Steenken begleitet sie durch das Regentschaftsjahr.

Die ausgelassene Stimmung übertrug sich auf den sich anschließenden Festball. Majestäten und Pokalgewinner ließen sich bis in die Nacht hinein feiern.

Im Rahmen der Proklamation wurden auch Pokale, Medaillen und Plaketten an die Sieger überreicht. Nachfolgend ein Überblick. 15-Mann-Pokal/erste Mannschaften: SV Neerstedt (725 Ringe) vor SV Brettorf (724), SV Dötlingen (712), SV Altona (696) und SV Simmerhausen-Hockensberg (635); zweite Mannschaften: 1. SV Neerstedt (710) vor SV Brettorf (697), SV Dötlingen (667) und SV Altona (491). Königskompanie-Plakette: Erhard Schwarze; Harro Frerichs-Plakette: Fabian Wolowski; Pfingst-Trophäe: Fred Wolowski; Schüler-Pokal/Rika-Anlage: Stefan Wolowski (28,1 Ringe) vor Christoph Steenken (24,1) und Annika Lüschen-Strudthoff (20,7).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt

Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt

Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt
Ein Polizeigebäude ist schon verkauft

Ein Polizeigebäude ist schon verkauft

Ein Polizeigebäude ist schon verkauft
Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt

Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt

Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt
Sorgenvoller Blick in die Zukunft

Sorgenvoller Blick in die Zukunft

Sorgenvoller Blick in die Zukunft

Kommentare