Zeugen für Brand in Aschenstedt gesucht

Wohnwagen steht in Flammen

+
In der Aschenstedter Siedlung brannte am Sonnabendmorgen dieser Wohnwagen. 

Aschenstedt - Völlig zerstört wurde bei einem Brand am Sonnabend gegen 5 Uhr ein Wohnwagen, der im rückwärtigen Bereich eines Grundstückes am Jasminweg in Aschenstedt abgestellt war. Als die alarmierten Einsatzkräfte eintrafen, schlugen bereits Flammen aus den Fenstern des Wohnanhängers. Die Dötlinger Ortsfeuerwehr, die mit 20 Mitgliedern vor Ort war, begann umgehend mit der Brandbekämpfung.

„Ein Atemschutztrupp öffnete die Tür des Campingwagens und löschte die brennende Inneneinrichtung mit einem Hohlstrahlrohr ab. Derweil wurde die Wasserversorgung über einen nahe gelegenen Hydranten sichergestellt und die Einsatzstelle ausgeleuchtet“, teilt Pressewart Jannis Wilgen mit. Mit einer Wärmebildkamera sei die Brandstelle im Anschluss an die Löscharbeiten auf Glutnester kontrolliert worden. Nach knapp anderthalb Stunden war der Einsatz beendet.

Aufgrund der noch nicht geklärten Umstände wurde der Brandort für die weiteren Ermittlungen beschlagnahmt, teilt die Polizei mit. Sie bittet Zeugen, sich unter Telefon 04431/9410 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

Kommentare