Das Programm zum Aktionstag

Von Wildfrüchten bis Glasblasen

Nach 2009 kann David D´herbecourt wieder in Ostrittrum bei der Arbeit an einer Granitstele zu gesehen werden.

Dötlingen - Die Gartenkultour bietet am 3. Oktober von 11 bis 18 Uhr wieder eine bunte Mischung aus Kunst, Geschmackserlebnissen und Natur. In Dötlingen öffnet das Heuerhaus seine Touren.

Die dort ansässige Galerie zeigt eine Ausstellung mit Werken von Ute Berger und Marita Stoschek. Gleich nebenan, im Heuerhaus-Café, stellt Petra Hemken aus Oldenburg bereits ab Sonntag Skulpturen aus Baumberger Sandstein für den Garten und das Haus aus. „Sie ist wegen der großen Nachfrage zum wiederholten Mal dabei“, berichtet Café-Betreiberin Helga Wehen. Interessierte Besucher können der Künstlerin zudem im Außenbereich bei der Arbeit über die Schultern schauen.

„O‘ zapft is!“ lautet vom 28. September bis zum 16. Oktober das Motto im Lopshof-Café. Dementsprechend geht es auch während des Gartenkultour-Aktionstages bayrisch zu. Neben deftigen Speisen gibt es von 14.30 bis 17 Uhr Musik von den „Treek-Sood-Musikanten“.

Im Dötlinger Püttenhus zeigt Hans-Dieter Haren bereits ab dem 1. Oktober Zeichnungen. „Und ich stoße mit meinen Keramikobjekten für drinnen und draußen dann an dem Montag dazu“, berichtet die Künstlerin Elke Tholen.

Gleich eine Vielzahl an Künstlern und Kunsthandwerkern wird sich bei den „Geveshauser Blickfängen“ in Geveshausen tummeln. Die Hausherren Brigitte Becker und Gerd Battermann präsentieren gewebte Kleidung beziehungsweise Fotodrucke. Daneben gibt es Gebrauchskeramik von Sabine Thies aus Oldenburg, Leuchtobjekte von Gitta Martens und Frank Plock aus Ostrittrum, Metallobjekte von Elisabeth Schuller-Köster aus Oldenburg, Ledertaschen von Uwe Krieger aus Huntlosen und „nackte Keramik“ von Andrea Bielicki-Helms aus der Gemeinde Wardenburg. Ebenfalls zeigt Kunstschmied Bernd Bannach aus Winsen/Luhe seine Arbeiten. Die Ausstellergemeinschaft wird ihre Werke vom 1. bis zum 10. Oktober präsentieren. Für den 3. Oktober sind verschiedene Vorführungen geplant.

In Ostrittrum öffnen zwei Aktive ihre Pforten. Im Garten des „Kultur und Kunsthauses“ zeigt die Künstlerin Anne Hollmann ihre neuen wetterfesten Arbeiten aus Beton, die durch die blaue Patina zum „Lichtblick“ werden. Im Innenbereich gibt es Bilder und figürliche Papierplastiken zu sehen. Nur wenige Meter weiter können die Besucher im herbstlichen Garten von Thomas Damke die Seele baumeln lassen oder dem Bildhauer David D´herbecourt bei der Arbeit an Granitstelen zuschauen.

In Vossberg lädt Glasbläserin Irma Hamann ein. Gemeinsam mit Petra Krause stellt sie am 2. und 3. Oktober unter dem Motto „Durch das Dunkel ins Licht – eine Reise in unser Inneres“ aus. Um 12 und 15 Uhr gibt Hamann zudem Einblicke ins Glasblasen.

„Von späten Blüten und kühlen Düften – ein herb’stlicher Tag im Kräutergarten“ heißt es bei der Biolandgärtnerei „herb‘s“ in Nuttel. Für 12, 14 und 16 Uhr sind Führungen zum Thema „Beete renovieren oder neu anlegen“ geplant. Dazu gibt es Wissenswertes zum Winterschutz im Kräutergarten sowie Kaffee, Tee, Kuchen und Köstliches aus der Kräuterküche.

Beim Pflanzenhof Schachtschneider in Aschenstedt dreht sich alles um das Thema „Wildfrüchte“. Neben den Klassikern werden ungewöhnliche und neue Sorten vorgestellt.

Bei diesem Aktionstag nicht mit von der Partie sind „Soluna“ und der Garten Krebs. · ts

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Test-Kapazitäten in Wildeshausen hoffnungslos überfordert

Test-Kapazitäten in Wildeshausen hoffnungslos überfordert

Test-Kapazitäten in Wildeshausen hoffnungslos überfordert
Bündnis meldet Gegen-Kundgebung an

Bündnis meldet Gegen-Kundgebung an

Bündnis meldet Gegen-Kundgebung an
Querdenker-Demo in Wildeshausen

Querdenker-Demo in Wildeshausen

Querdenker-Demo in Wildeshausen
Wildeshauser bei Unfall auf A 1 schwer verletzt

Wildeshauser bei Unfall auf A 1 schwer verletzt

Wildeshauser bei Unfall auf A 1 schwer verletzt

Kommentare